Halbe Million für Roman der Verlierer

Sperrig klingt er, der International IMPAC Literary Award, aber er gehört zu den am höchsten dotierten Literaturpreisen. Gestern wurden die 100.000 Euro Jon McGregor für seinen Roman „Even the dogs“ (Bloomsbury, deutsche Ausgabe „Als letztes die Hunde“ im September 2011 beim Berlin Verlag erschienen) zugesprochen.
Der Berlin Verlag fasst die Handlung wiefolgt zusammen: Dies sei die „Geschichte einer Gruppe von süchtigen und psychisch kranken Obdachlosen und Kriegsversehrten, die tagtäglich um das Überleben kämpfen und denen der Autor in seinem Buch eine Stimme gibt.“ 
McGregor, so der Berlin Verlag, ist auf den Bermudas geboren worden und lebt seit frühester Kindheit in England, heute in Nottingham. Seine ersten Romane „Nach dem Regen“ und „So oder so“ sind mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und für den Man Booker Prize nominiert worden. 
Der International IMPAC Literary Award ist laut Berlin Verlag der höchstdotierte Preis für ein einzelnes Werk, das in englischer Sprache vorliegt (aber ursprünglich nicht auf Englisch verfasst sein muss). In diesem Jahr wurden 147 Titel aus 43 Ländern nominiert.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Halbe Million für Roman der Verlierer"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften