Anreichern mit Youtube

Warum verzögert sich der internationale „rollout“ des E-Book-Programms von Google? Eine Frage, die viele Besucher mit zu den Digitalkonferenzen zum Start der Book Expo America brachten. James Crawford, Engineering Director für die Bücher-Sparte von „Google Play“ (hier mehr zu „Google Play“) blieb die Antwort erwartungsgemäß schuldig – um selbstbewusst auf die gigantische Größe des konzerneigenen E-Book-Programms hinzuweisen.

In den vergangenen Monaten war es ruhig um das E-Book-Programm von Google geworden. Der für Ende 2011 angekündigte Starttermin für Deutschland konnte nicht eingehalten werden – stattdessen wurde Anfang Mai Italien vorgezogen (buchreport.de berichtete).
Im April 2012 sorgte Google mit der Kündigung des Affiliate-Programms im Buchhandel für Ärger (hier mehr). Weshalb die Präsenz der Kalifornier auf der BookExpo in diesem Jahr auffällig klein ausfällt. „Wir haben in diesem Jahr keine Interviews geplant“, verteilte Tom Turvey, Director  Strategic Partnerships, im Vorfeld der Messe auf Gesprächs-Anfrage von buchreport.de einen Korb. 
Doch trotz der Probleme bei der Internationalisierung des E-Book-Programms – die vermutlich eben durch den Start des Multimediastores „Google Play“ (in den die E-Books integriert wurden) verzögert wird – präsentierte sich Crawford, der technische E-Book-Chef bei Google, selbstbewusst auf der E-Book-Konferenz des  International Digital Publishing Forum (IDPF), die von rund 1000 Vertretern hauptsächlich der US-Branche besucht wurde:
  • Mit 4 Mio Titeln im Programm sei die digitale Bücher-Sparte der größte E-Book-Shop der Welt.
  • Täglich würden 85.000 Mobiltelefone mit Android-Betriebssystem aktiviert, die Gesamtzahl der Android-Geräte liege bei 300 Mio Stück.
  • Über 15 Mrd Apps seien in mehr als 190 Ländern heruntergeladen worden.
  • Neben den Shops in den USA, Großbritannien, Australien, Kanada und Italien würden aktuell weitere Launches geplant.
  • Zuletzt sei der webbasierte E-Book-Reader ausgebaut worden: mit Hervorhebungen, Notizen, Übersetzungsmöglichkeit und Lesezeichen.
  • Die nächsten Schritte: „fixed layout“ für Epubs sowie die Integration von Audio und Video in die E-Books (auf Basis der Youtube-Technologie).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Anreichern mit Youtube"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr
  • »Viele Händler bewegen sich rechtlich auf sehr dünnem Eis«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Maxim Leo, Jochen Gutsch
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    09.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 14. Juli - 16. Juli

      Vivanti Dortmund

    2. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    3. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    4. 21. August - 25. August

      Gamescom

    5. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking