Wir brauchen einen New Deal

Das wachsende verlegerische Engagement von digitalen Akteuren wie Amazon (hier mehr) sowie Agenten selbst (hier mehr) setzt die Verlage unter Druck. Der französische Verleger Antoine Gallimard (Foto: LPLT / Wikimedia Commons) fordert einen neue Partnerschaft zwischen Schriftstellern, Agenten und Verlegern.
In einem Artikel für den „Bookseller“ moniert der Gallimard-Chef, dass der Dialog mit ausländischen, hauptsächlich britischen und amerikanischen Literaturagenten, angesichts des instabilen Marktes und der sich abzeichnenden Risiken innerhalb der letzten Jahre „äußerst mühsam“ verlaufen sei, weshalb jetzt eine „neue Partnerschaft zwischen Schriftstellern, Agenten und Verlegern“ gefragt sei, um der Literatur langfristig eine stabile Zukunft zu garantieren. 
Lizenzverträge mindestens für zehn Jahre

Gallimard fordert konkret, dass künftig Lizenzverträge mit einer Dauer von mindestens zehn Jahren abgeschlossen werden, inklusive der Möglichkeit einer automatischen Verlängerung und inklusive der E-Book-Rechte. Dies wäre die Anerkennung, „dass herkömmliche Verleger die einzigen Partner für Schriftsteller und Agenten sind, um eine Zukunft zu garantieren, in denen vielfältige Formate parallel zueinander bestehen.“ Die Weigerung vieler Literaturagenten, Verlängerungsklauseln in Verträgen einzubeziehen, hindere aktuell die Verlage daran, einen großen Backlist-Katalog zu pflegen. „Auch Digital Publishing wird unser Bedürfnis, Backlist-Titel nachzudrucken, nicht zunichte machen.“

Außerdem plädiert Gallimard für einen „ökonomischen Realismus“ in Bezug auf Vorschüsse. Angesichts der Tatsache, dass die meisten europäischen Märkte zunehmend heikel für Midlist-Titel und literarische Titel würden, sei die „endlose Anhäufung nicht wieder erwirtschafteter Vorschüsse“ ein „ökonomischer Unsinn mit einem möglichen gefährlichen Boomerang-Effekt“.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wir brauchen einen New Deal"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover