Nach dem Höhenflug

Nach zwei überdurchschnittlichen Jahren ist bei Ravensburger Bescheidenheit angesagt. Der Spiele- und Bücherverlag legte 2011 beim Umsatz leicht zu, der Gewinn sank allerdings um fast ein Drittel. In der Bücher-Sparte sorgt das Lernsystem „Tiptoi“ (das Foto zeigt, wie der Lernstift verpackt wird) für den Positivtrend.

Nach Angaben von Ravensburger wuchs der Gesamtumsatz um 2,5% auf 319,5 Mio Euro, der Überschuss schrumpfte um über 30% auf 24,7 Mio Euro. „Wir kommen jedoch nach zwei außerordentlich guten Jahren von einem hohen Level und sind mit einer Umsatzrendite von 7,7% nach Steuern auf einem guten Niveau“, zeigte sich Vorstandsvorsitzender Karsten Schmidt dennoch zufrieden. 
Immerhin sei das Unternehmen trotz rückläufiger Spiele- und Puzzlemärkte in Europa und eines stagnierenden Kinder- und Jugendbuchmarktes in Deutschland leicht gewachsen. Den Gewinneinbruch führt Ravensburger darauf zurück, dass immer mehr Produkte mit hohem Materialkosten-Anteil verkauft werden.
Einzelne Produkt-Sparten im Detail:
  • Ravensburger Bücher: Im Bücher-Geschäft wuchsen die Erlöse um 6,8% auf 70,1 Mio Euro. Zum Vergleich: Im buchreport-Umsatztrend für 2011 legten Kinderbücher um 5,6% zu. Die eigene Steigerung sei wesentlich durch den Erfolg der „Tiptoi“-Bücher und Stifte zu erklären, heißt es beim Verlag. Ohne das Lernsystem wäre der Umsatz des Geschäftsbereichs im Vergleich zum Vorjahr stabil geblieben.
  • Ravensburger Spielwaren: Der Umsatz wuchs in einem schwierigen Marktumfeld um 1,5 % auf 248,7 Mio Euro, hauptsächlich durch das starke Deutschland-Geschäft.
  • Ravensburger Spieleland: 318.000 Gäste besuchten den Ravensburger-Freizeitpark, 20.000 mehr als im Jahr zuvor, der Umsatz stieg dementsprechend um 13,4% auf 7,6 Mio Euro. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Nach dem Höhenflug"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    2
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    3
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    06.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis