Wettbewerb bremst buch.de aus

Der starke Wettbewerb macht der Thalia-Tochter buch.de zu schaffen: Der Vorstand von buch.de muss seine Umsatz- und Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr senken. 
Der Jahresumsatz werde wahrscheinlich bei 129,6 Mio Euro stagnieren, meldet das Unternehmen, dessen Aktien zu 80% zum Buchhandelsprimus Thalia gehören. Bisher hatte der Vorstand für das Gesamtjahr 2011/2012 mit einer Umsatzsteigerung von 5 bis 15% gerechnet. Das Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) liege voraussichtlich zwischen 0 bis 0,6 Mio Euro; zuvor hatte der Vorstand das Ergebnis auf 0,5 bis 1,5 Mio Euro taxiert. 
Dass man die Erwartungen wahrscheinlich nicht erfüllen könne, liege zum an der anhaltend negativen Kurs- und Preisentwicklung in der Schweiz, zum anderen am intensiven Wettbewerb in Deutschland, heißt es in der Mitteilung. Damit dürfte insbesondere Amazon gemeint sein: Besonders die Großen profitierten vom immer schärfer werdenden Wettbewerb, hatte buch.de-Chef Oliver Reul zuletzt im Interview mit buchreport.de signalisiert. Die Münsteraner wollten ihren Kunden deshalb „aggressiver signalisieren, dass es Alternativen zu Amazon gebe“, verwies Mit-Geschäftsführer Michael Weber darauf, dass buch.de inzwischen auf weniger Marken setzt. Noch scheint dies beim Kunden nicht angekommen zu sein. 
Die vollständigen Zahlen veröffentlicht buch.de am 10. Mai 2012.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wettbewerb bremst buch.de aus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr
  • Social Intranets – ein schmerzloser Abschied von der E-Mail  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    2
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Murakami, Haruki
    DuMont
    12.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten