Auf Umwegen zum Erfolg

Ein erotischer Roman ist Tagesgespräch in der britischen Buchbranche und in den Medien. Auch in der deutschen Klatschpresse prägt das Buch die Schlagzeilen. Dabei ist die deutsche Übersetzung noch gar nicht erschienen.
Die Rede ist von „Fifty Shades of Grey“, dem Debütroman von E.L. James. Mehr als 60.000 Paperbacks und 30.000 E-Books des Romans hat der britische Verlag Arrow in weniger als einer Woche laut Nielsen BookScan verkauft. Kein Buch ist in diesem (oder dem vergangenen Jahr) schneller aus den Startlöchern gekommen; die Top-50-Bestsellerliste des „Bookseller“ führt die Autorin mit Weile an.

James und ihrem Roman in Großbritannien aus dem Weg zu gehen, ist so gut wie unmöglich. Das einprägsame Cover in Silbergrau und Schwarz ist überall – in der U-Bahn, auf den Titelseiten von Frauen- und Unterhaltungsmagazinen, im Fernsehen und im Internet.

Poster in der Londoner „Tube“ ist für die britischen Publikumsverlage für viele kommerzielle Neuerscheinungen unverzichtbarer Bestandteil der Werbung. „Fifty Shades of Grey“ wird in allen großen U-Bahnhöfen beworben.

Auch innerhalb der Branche hat die Random-House-Tochter Arrow kräftig getrommelt und z.B. während der London Book Fair stapelweise Taschenbücher an Messebesucher verteilt.

„Fifty Shades of Grey“ ist der erste Teil einer Trilogie, die James 2011 zunächst in einem australischen Print-on-Demand-Verlag veröffentlicht und die dann in der E-Book-Version vor allem in den USA für Aufmerksamkeit gesorgt hat. Als Knopf für die englischsprachigen Printrechte über 1 Mio Dollar hinblätterte und Hollywood die Filmrechte kürzlich 5 Mio Dollar wert waren, war der Erfolg vorgezeichnet.

Kein Wunder, dass auch prominente Schauspieler für die männliche Hauptrolle Schlange stehen: So haben offenbar die aus Vampir-Filmen bekannten Stars Robert Pattinson („Twilight“), Ian Somerhalder („Vampire Diaries“) und Alexander Skarsgard („True Blood“) ernstes Interesse angemeldet, ein beliebtes Thema in der deutschen Klatschpresse (zum Beispiel hierhierhier oder hier).

In Deutschland erscheint „Shades of Grey – Geheimes Verlangen“ begleitet von einer großen Bestsellerkampagne am 9. Juli bei Goldmann. Band 2 („Shades of Grey – Gefährliche Liebe“) und 3 („Shades of Grey – Befreite Lust“) folgen im Oktober und Januar. 
Mehr über E.L. James in der Juli-Ausgabe des buchreport.magazins.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Auf Umwegen zum Erfolg"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau