Unterschiedliche Schwellen

Mehr oder weniger günstige E-Book-Verkaufspreise bestimmen nach gängiger Einschätzung die weitere Dynamik des Digitalgeschäfts im Publikumsbereich. Die Preise für E-Books variieren allerdings in den nationalen Märkten erheblich. Das ergibt eine Verkaufsauswertung, die der weltweit aktive kanadische E-Book-Vertreiber Kobo vorgestellt hat:
  • Im deutschen Markt ist bei einer größeren Preisbandbreite die Kategorie am Schwellenwert 7,99 Euro stark besetzt; dabei werden nur wenige Titel unter 3 Euro angeboten, was Verkaufschef Michael Tamblyn u.a. auf ein geringes Selfpublishing-Angebot zurückführt.
  • Im niederländischen Markt sind Preise und Nachfrage ähnlich strukturiert mit Schwerpunkt im Preiskorridor 4,99 bis 8,99 Euro.
  • Im britischen Markt mit seinen massiven Preiskämpfen im Verkauf gedruckter Bücher spielt sich auch das E-Book-Geschäft im Niedrigsegment ab,  im Wesentlichen unterhalb von 6 Pfund (ca. 7,20 Euro), wobei auch die untersten Preisschubladen von 1 bis 3 Pfund sehr stark besetzt sind.
  • Französische E-Books werden auch höherpreisig verkauft, u.a. mit einem signifikanten Ausschlag in der Preiskategorie an der 15-Euro-Schwelle.

In Frankreich verkaufte E-Books verteilen sich auf ein breiteres Preisspektrum (blaue Säulen), während deutsche E-Books bei 8 Euro an einer Preisschwelle stehen (grüne Säulen).

    Hieraus ergeben sich nach Einschätzung der Kobo-Manager auch Optionen für eine differenzierte Preisgestaltung im internationalen Vertrieb. Nicht nur die Verkäufe englischsprachiger E-Books in Drittländer habe spürbar zugenommen, sondern auch der Vertrieb nichtenglischer E-Books in englischsprachigen Märkten. Absolute Zahlen nennt (auch) Kobo allerdings nicht.

    Kommentare

    Kommentar hinterlassen zu "Unterschiedliche Schwellen"

    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


    *


    IT-Channel

    buchreport IT-Channel
  • Mit Buch-Retrodigitalisierung die Backlist wiederbeleben  …mehr
  • Geschäftsmodelle im akademischen Publizieren – wo wir heute stehen  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    4
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    5
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    04.12.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 6. Januar - 8. Januar

      Trendset Winter

    2. 6. Januar - 14. Januar

      Buchmesse Neu Delhi

    3. 13. Januar - 15. Januar

      Nordstil Winter

    4. 18. Januar

      Jahrestagung IG Belletristik und Sachbuch 2018

    5. 20. Januar - 22. Januar

      Vivanti (Nonbook)