Piraten suchen Deeskalation

Die Piratenpartei will den Streit mit Kreativen wie Musikern und Autoren über eine Neuausrichtung des Urheberrechts entschärfen. Seine Partei plane „seit einiger Zeit, einen runden Tisch zu diesem Thema zu veranstalten“, zitiert das „Handelsblatt“  das Mitglied im Piraten-Bundesvorstand, Matthias Schrade.
Man wolle alle Beteiligten – Künstler, Verwerter und Rechteinhaber sowie Konsumenten – einladen und gemeinsam ein zeitgemäßes Urheberrecht entwickeln. 
Schrade wandte sich in diesem Zusammenhang gegen eine Aktion des „Handelsblatts“, in dem sich am vergangenen Freitag unter der Überschrift „Mein Kopf gehört mir“ zahlreiche Prominente aus Deutschland gegen die Position der Piratenpartei zum Urheberrecht gestellt hatten. Tenor: Die Piraten stellten den Schutz geistigen Eigentums infrage.
Schrade: „Die meisten angeblichen Kreativen in der Handelsblatt-Liste waren ja Verwerter, Manager und Rechteinhaber.“ Offenbar sei es nicht einfach gewesen, 100 Musiker zu finden, die die Piraten-Forderung nach einer zeitgemäßen Reform des Urheberrechts ablehnen. „Wobei viele Statements davon zeugen, dass die Autoren unser sehr umfangreiches Konzept hierzu gar nicht gelesen haben“, sagte Schrade.
Im Gegenzug hatte die Partei mit „101 Piraten für ein neues Urheberrecht“ Fürsprecher versammelt, allerdings fehlen weitestgehend prominente Köpfe.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Piraten suchen Deeskalation"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr
  • »Viele Händler bewegen sich rechtlich auf sehr dünnem Eis«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    09.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover