Panem: Treffer im Kino und Buchhandel

In den USA sorgen die „Tribute von Panem“ aktuell für Rekordeinnahmen an den Kinokassen. Hierzulande liegt die Verfilmung eines der Bestsellerromane von Suzanne Collins ebenfalls ganz vorne. Und auch im Buchhandel melden sich die „Panem“-Romane eindrucksvoll zurück.

Nach einem Bericht von SPIEGEL ONLINE konnte „The Hunger Games“ (wie die englischsprachige Kinoversion heißt) sogar „Twilight“ deutlich in den Schatten stellen: Mit 155 Mio Dollar habe der Fantasyfilm an seinen ersten drei Tagen mehr als doppelt so viel eingespielt wie der erste Film der „Biss“-Reihe von Stephenie Meyer. „The Hunger Games“ sei sogar nach Umsatzzahlen der dritterfolgreichste Film aller Zeiten (hinter dem „Harry Potter“-Finale mit 169,2 Mio Dollar und dem Batman-Film „The Dark Knight“ mit 158,4 Mio Dollar). Noch nie sei ein Film im Frühjahr so erfolgreich gestartet – die Blockbuster-Hauptsaison sei sonst im Sommer und vor Weihnachten. 
Eine Fortsetzung des Erfolgs scheint programmiert: Der zweite Teil der Verfilmungen, „Catching Fire“, soll im November 2013 in die Kinos kommen, das dritte Buch wird schließlich in zwei Teilen (2014 und 2015) verfilmt.
In Deutschland ist „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ laut dem Branchenblatt „Blickpunkt:Film“ ebenfalls der Spitzenreiter im Kino-Ranking. Doch die Zahl von 390.000 Besuchern sei nicht überragend – was auf das sonnige Frühlingswetter zurückgeführt wird.
Im Buchhandel sorgt die Verfilmung ebenfalls für starkes Interesse: Alle drei „Panem“-Bücher haben sich in der neuen SPIEGEL-Bestsellerliste (ab 28.3.2012 auf buchreport.de und in der gedruckten SPIEGEL-Ausgabe vom 2.3.2012) in die Top-10 vorgeschoben: Collins erster Roman der Serie „Die Tribute von Panem. Tödliche Spiele“ rangiert auf Platz 2 (Vorwoche: 4), „Gefährliche Liebe“ auf 4 (10) und „Flammender Zorn“ auf 7 (16). 
Die Romane sind bei Oetinger erschienen. Der Verlag hat zum Filmstart außerdem ein umfangreiches flankierendes Programm aufgelegt: von der Filmausgabe über die „Panem“-Brosche, Schlüsselanhänger bis hin zu Fanbüchern (hier der Überblick).
Zahlen zu Collins‘ „Panem“-Trilogie:
  • Die Gesamtauflage der amerikanischen Ausgaben liegt über 23,5 Mio Bücher. Auf der Bestsellerliste der „New York Times“ (Children’s Series) liegt „the Hunger Games“ aktuell auf Platz 1 – und hält sich seit 82 aufeinanderfolgenden Wochen auf der Bestsellerliste. Ab September 2008 rangierte das Buch bereits 160 Wochen ununterbrochen auf der „NYT“-Liste. 
  • Die Trilogie wurde in 46 Länder verkauft.  
  • Die deutschen Ausgaben – u.a. mit dem „Deutschen Jugendliteraturpreis“ ausgezeichnet – wurden über 700.000 Mal (Stand: Januar 2012) verkauft.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Panem: Treffer im Kino und Buchhandel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften