Fatale Allianz?

Zwei Jahre nach der Übernahme durch den spanischen Verlag Actar ist der Birkhäuser Verlag  zahlungsunfähig. Konkursverwalter Gerhard Kühn sucht nach Käufern für den Basler Verlag für Architektur und Design.
Wie die „NZZ“ meldet, sei die Übernahme durch Actar dem Verlag zum „Verhängnis“ geworden. Seither seien Forderungen von Vertragspartnern immer weniger erfüllt worden, fertige Bücher seien nicht ausgeliefert und zuletzt keine Löhne ausbezahlt worden. Der Konkursverwalter Gerhard Kühn hoffe, Interessenten für die Firma zu finden. 
Der Verlag gehörte ab 1985 zum Springer-Verlag, der den Bereich Architektur und Design 25 Jahre später an den spanischen Architekturverlag verkaufte. Seitdem führt Springer das Imprint „Birkhäuser Science“ und „ActarBirkhäuser“ (so der Name der Spanisch-Schweizer Allianz) das Imprint Birkhäuser.

Kommentare

1 Kommentar zu "Fatale Allianz?"

  1. Ich musste 2007 den mir zustehenden Erlös aus den internationalen Verkäufen durch Actar D auf dem Gerichtswege einfordern. Diese Firma hat eine hervorragende Kommunikationsabteilung mit beherzten Mitarbeitern. Morsch von A bis Z ist hingegen die Firmenführung. Mir ist von zwei weiteren Fällen dieser Art namentlich bekannt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften