Kommissar Erik Winter auf ARTE

Am Donnerstag, den 22. März 2012/20.15 Uhr, startet auf ARTE eine neue achtteilige Krimiserie – basierend auf der Romanen des schwedischen Schriftstellers Ake Edwardson. In der Doppelfolge „Rotes Meer“ wird der Mittsommer für Kommissar Erik Winter zu einem Albtraum. Zum Inhalt: Ein nigerianischer Kioskbesitzer, sein kurdischer Mitarbeiter und ein Iraner werden auf brutale Weise hingerichtet. Kommissar Erik Winter steht vor drei Leichen und einem Meer aus Blut. Mit seinen Ermittlungen kommt er nur schwer voran in einem Milieu, in dem der Kampf ums Überleben zusammenschweißt. Der einzige Zeuge der Morde, ein kleiner Junge, versteckt sich vor ihm. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt … 
In seiner Heimat Schweden zählt Ake Edwardson zu den beliebtesten Krimiautoren, seine Bücher um Kommissar Winter wurden dort bereits über eine Million Mal verkauft. Die Reihe umfasst zehn Romane (in dt. Übersetzung allesamt bei Ullstein), zuletzt erschienen ist der finale Band „Der letzte Winter“ (2010). Edwardson skizziert in seinen Büchern eine schwedische Gesellschaft mit verfallender Moral. Der Autor selbst sagt dazu: „Ich nehme in meinen Romanen keinen Bezug auf tagesaktuelle Dinge, sondern schreibe darüber, was wir als Menschen einander antun und warum.“ 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kommissar Erik Winter auf ARTE"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften