Goldregen für Bücher

„And the Oscar goes to“: books. Zu den Gewinnern der diesjährigen Oscar-Verleihung zählen einmal mehr die Literaturverfilmungen. Sieben auf Büchern basierende Filme waren für den Oscar nominiert – sechs Verfilmungen wurden in der Nacht zum Montag prämiert. buchreport.de stellt die Gewinner vor.

Fünf Oscars für „Hugo Cabret“ 

Gleich fünf Oscars hat der Film „Hugo Cabret“ nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Brian Selznick (erschienen bei cbj) abgeräumt. Die Inszenierung von Martin Scorsese konnte allerdings eher in technischen Kategorien punkten: 
  • Beste Kamera: Robert Richardson 
  • Bestes Szenenbild
  • Beste Special Effects
  • Bester Tonschnitt
  • Bester Ton
„Hugo Cabret“ war in insgesamt elf Kategorien nominiert.

Einen Vorgeschmack auf den Film liefert der Trailer: 


Bester Schnitt für „Verblendung“
An die Verfilmung von Stieg Larssons Bestseller „Girl with the Dragon Tattoo“ (deutscher Titel: „Verblendung“ bei Heyne) ging der Oscar für den besten Schnitt. Ins Rennen gegangen war auch „Verblendung“-Darstellerin Rooney Mara als beste Hauptdarstellerin. 


Zwei Oscars für John Campbells „The Iron Lady”
Die Trophäe für die beste weibliche Hauptrolle ging aber letztlich an Meryl Streep für ihre Verkörperung der früheren britischen Premierministerin Margaret Thatcher in „Die eiserne Lady“. Die Buchvorlage „The Iron Lady: Margaret Thatcher, from Grocer’s Daughter to Prime Minister” (Penguin) stammt aus der Feder von John Campbell. Der Film „The Iron Lady” wurde außerdem für das Make-up ausgezeichnet. 


Beste Nebendarstellerin: Kathryn Stockett für „The Help“
Auch die Filmadaption von Kathryn Stocketts „The Help” wurde mit einem Oscar ausgezeichnet: Die Schauspielerin Octavia Spencer wurde als beste Nebendarstellerin geehrt. 


Oscar für das beste adaptierte Drehbuch für „The Descendants” 
Ausgezeichnet als bestes adaptiertes Drehbuch wurde der Film „The Descendants”. Die Buchvorlage von Kaui Hart Hemmings hat der Diana Verlag unter dem Titel „Mit deinen Augen“ im Programm.

Somit ging einzig die Verfilmung von „Extrem laut und unglaublich nah“ nach dem Buch von Jonathan Safran Foer (Kiepenheuer & Witsch) trotz Nominierung leer aus. 


„The Artist“ als bester Film prämiert
Eindeutiger Gewinner der Oscar-Verleihung war ein Film ohne Buchvorlage: Der schwarz-weiße Stummfilm „The Artist“ des französischen Regisseurs Michel Hazanavicius hat fünf Oscars gewonnen, darunter die Auszeichnung als bester Film:
  • Bester Film
  • Beste Filmmusik 
  • Bester Hauptdarsteller: Jean Dujardin 
  • Beste Regie: Michel Hazanavicius
  • Bestes Kostümdesign: Mark Bridges 

Hier der Trailer:


Die weiteren Oscar-Gewinner im Überblick: 

  • Bester Nebendarsteller: Christopher Plummer („Beginners“)
  • Bestes Originaldrehbuch: Woody Allen („Midnight in Paris”)
  • Bester Kurzfilm: „The Shore”
  • Bester Animationsfilm: „Rango“
  • Bester animierter Kurzfilm „The Fantastic flying Books of Mr. Morris Lessmore”
  • Bester Dokumentarfilm: „Undefeated“
  • Bester Dokumentarkurzfilm: „Saving Face“
  • Bester Originalsong: „Man or Muppet”
  • Bester fremdsprachiger Film: „A Separation“ (Iran)“

Einen Überblick über alle Begleitbücher zu den Oscar-Filmen finden Sie im kommenden buchreport.express 9/2011 (erscheint am 1. März).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Goldregen für Bücher"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften