Die Lücke nach der Pleite

Im US-Buchhandel gab es im Weihnachtsgeschäft eine Kluft zwischen der gefühlten und tatsächlichen Temperatur: Während sich das Gros der Sortimenter laut „Publishers’s Weekly“ (hier mehr) über Zuwächse freute, steht unter dem Strich des gesamten Buchhandels ein zweistelliges Minus.
Nach Zahlen des U.S. Census Bureau schrumpften die Umsätze um 15,6% im Dezember. Hintergrund: Die Pleite des Großfilialisten Borders hat ihre Spuren im Jahresvergleich hinterlassen.
Im gesamten Jahr 2011 verlor der US-Buchhandel 0,8%, der Umsatz lag bei 15,5 Mrd Dollar. Ähnlich wie in Deutschland schnitt der Buchhandel unter dem Schnitt des Einzelhandels ab. In den USA legten die Einzelhändler bei den Erlösen 7,7% zu.
Rund um den Globus sind die Bilanzen für das Weihnachtsgeschäft und/oder das vergangene Jahr bestenfalls durchwachsen ausgefallen (hier mehr).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die Lücke nach der Pleite"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften