Amazon bedroht jedes Wachstumssegment

Beim Schlagabtausch zwischen dem Online-Primus und größten stationären Buchhändler in den USA wird der Tonfall rauer. Barnes & Noble will weiterhin keine gedruckten Bücher aus dem Amazon-Verlag in den eigenen Geschäften verkaufen. Auch der US-Autorenverband stimmt in den Kanon der Amazon-Kritiker ein.

B&N-Marketing-Chef Jaime Carey (Foto) begründete die Entscheidung am Dienstag damit, dass Amazon weiterhin auf Exklusivität setze und die E-Books aus dem eigenen Programm nicht über andere E-Book-Shops verkaufen wolle. „Diese Vorgehensweise hat die Buchindustrie als ganze unterminiert und Millionen Kunden den Zugang zu Inhalten verwehrt.“ Amazon habe gezeigt, dass die Firma kein guter Verlagspartner für B&N sei.
Die Einlassungen von B&N sind als direkte Antwort auf die vor einer Woche bekanntgegebene Kooperation von Amazon und Houghton Mifflin Harcourt zu werten: HMH gründet ein neues Imprint (New Harvest), das ausschließlich mit den Print-Ausgaben der Amazon-Imprints gespeist werden soll (hier mehr). Der Verlag soll den Vertrieb der Amazon-Titel in Nordamerika übernehmen – erhält aber keinen Zugang zu den rund 700 B&N-Filialen.
Auch der US-Autorenverband hat sich kritisch zu Amazon geäußert. In einer langen Analyse, die auf zwei Artikel in der „Businessweek“ und „Harper’s Magazine“ (siehe Cover) fußt, wirft die Author’s Guild Amazon vor, dass der Onliner das gesamte Verlags-Ökosystem bedrohe. Das Unternehmen kontrolliere jedes Wachstumssegment der Branche: den Onlinevertrieb von neuen und gebrauchten (gedruckten) Büchern, Hörbuch-Downloads und E-Books. 75% des Internethandels mit gedruckten Büchern sowie 60% des E-Book-Marktes entfalle auf Amazon.  
In der aktuellen Ausgabe analysiert die US- Wirtschaftsszeitschrift „Businessweek“ die von Larry Kirshbaum gesteuerten Verlags-Aktivitäten von Amazon unter der Überschrift „Amazon’s Hit Man“ – der Auftragskiller (buchreport.de berichtete). 

Hier ein Videointerview dazu:

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Amazon bedroht jedes Wachstumssegment"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover