Die nächste Hürde genommen

Nach Beginn der offziellen Beratungen vor vier Jahren auf Initiative der USA und Japan haben die Europäische Kommission und 22 von 27 Mitgliedstaaten der EU am Donnerstag in Tokio das Anti-Counterfeiting Trade Agreement (Acta-Abkommen) gegen Raubkopien und Produktpiraterie unterzeichnet. Deutschland sei lediglich aus formalen Gründen noch nicht dabei gewesen, werde die Unterzeichnung allerdings zeitnah nachholen, wird ein Sprecher des Bundesjustizministeriums zitiert. Die ersten acht Staaten hatten sich schon im Oktober zu Acta bekannt.

Durch das umstrittene internationale Handelsabkommen können beispielsweise Internet-Anbieter für Urheberrechtsverletzungen von Kunden haftbar gemacht werden. Kritiker sehen daher Acta in einer Reihe mit Bestrebungen in einzelnen Staaten, das Urheberrecht zu verschärfen. 

Im nächsten Schritt, der noch in diesem Jahr vollzogen werden soll, muss das Acta-Abkommen sowohl vom EU-Parlament als auch von den einzelnenen Ländern ratifiziert werden.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die nächste Hürde genommen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Zeh, Juli
    Luchterhand
    3
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    4
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    20.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau