Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Monatspass

Alexandra Sender übernimmt die Geschäftsführung der Stiftung Buchkunst

Zum 1. März übernimmt Alexandra Sender die Geschäftsführung der Stiftung Buchkunst. Sie löst Uta Schneider ab.
 Alexandra Sender ist seit 2003 in der Verlagsbranche tätig. Von 2003 bis 2007 war sie beim Fachbuchverlag Bosworth Music GmbH / Music Sales für Marketing und Vertrieb sowie zuletzt für Programmplanung und Herstellung verantwortlich. 2008 wechselte sie zu Warner Chappell Music GmbH in Hamburg, wo sie im Bereich Rechte und Lizenzen ihre Kenntnisse des Verlagswesens abrundete. Seit 2010 arbeitete sie freiberuflich als Lektorin.
Sie tritt an die Stelle von Uta Schneider, die seit 2001 die Stiftung mit den beiden Wettbewerben „Die schönsten deutschen Bücher“ (Frankfurt am Main) und „Schönste Bücher aus aller Welt/Best Book Design from all over the World“ (Leipzig) leitete und auf eigenen Wunsch ausscheidet, um wieder in die freiberufliche Tätigkeit zurück zu kehren. 
Der erfahrene Verlagsvertreter Hans Frieden ist für die Stiftung Buchkunst unterwegs. »Die schönsten deutschen Bücher« haben ab Januar 2012 mit ihm einen Fürsprecher, der die Idee des neuen und sogleich traditionsreichen Gestaltungswettbewerbs in den Buchhandel trägt. Deutschlandweit vermittelt Hans Frieden die Arbeit der Stiftung Buchkunst, damit der Handel zukünftig starke Argumente für das schöne Buch zu bieten hat – ob mit Schaufenstern, Ausstellungen oder Veranstaltungen rund um die »Schönsten«. Wahlweise sind Aktionen möglich mit dem »Ersten Preis der Stiftung Buchkunst« für »das schönste deutsche Buch«, mit den fünf prämiierten Büchern aus einer der fünf Sachgruppen oder mit allen 25 Schönsten. Ab Mitte des Jahres 2012 – wenn die mehrstufige Expertenjury entschieden hat – werden Dekopakete die Bewerbung und Präsentation im Buchhandel unterstützen.
Um als Impulsgeber über die Herstellungs- und Gestaltungsszene hinaus Kontur annehmen zu können, geht der Wettbewerb für Buchgestaltung in seinem 61. Jahr in einen neuen Rhythmus. Wird intensiver kommuniziert. Unter Einbeziehung des Handels und der Presse. Denn von den Schönsten lernen können nicht nur die Zweitbesten – sondern die ganze Branche. Wenn Herstellungs- und Gestaltungsqualität als Marketingargument verstanden wird, kann sich das schöne Buch seinen Platz in Medien und Gesellschaft sichern. Auch dafür steht der Wettbewerb um die »schönsten deutschen Bücher«!

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Alexandra Sender übernimmt die Geschäftsführung der Stiftung Buchkunst"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Neuhaus, Nele
Ullstein
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Link, Charlotte
Blanvalet
10.12.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.