Aufgerückt zur Nummer 3

Der Berliner Wissenschaftsverlag De Gruyter übernimmt den Verlag Versita. Versita publiziert als Dienstleister für wissenschaftliche Gesellschaften und Einrichtungen über 230 Zeitschriften in Form von Open Access, außerhalb des traditionellen Abonnement-Modells. Alle Mitarbeiter von Versita werden übernommen. Mit der Übernahme wird De Gruyter nach eigenen Angaben zum drittgrößten internationalen Open Access-Verlag. 
De Gruyter führt die neu erworbenen Open Access-Zeitschriften mit seinen traditionellen Abo- und Kauf-Inhalten auf seiner neuen Internet-Plattform zusammen: Die Nutzer können sämtliche wissenschaftlichen Beiträge aus Zeitschriften, Büchern und Datenbanken durchsuchen – unabhängig vom jeweiligen Geschäftsmodell, in dem die Beiträge publiziert wurden. 
„Open Access ist längst ein wichtiger Bestandteil des wissenschaftlichen Verlagswesens geworden. Mit der Integration aller Inhalte von Versita unter gemeinsamer verlegerischer Verantwortung auf der neuen De Gruyter Plattform setzen wir dies in unserem Programm um“, begründet Sven Fund, Geschäftsführer von De Gruyter, die Übernahme. „Für uns zählt die inhaltliche Qualität von Publikationen, nicht, wie diese finanziert werden.“

Die Open-Access-Aktivitäten von De Gruyter werden künftig von Jacek Ciesielski als Vice President Open Access verantwortet. Ciesielski hat Versita 2001 gegründet und seitdem kontinuierlich ausgebaut. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Aufgerückt zur Nummer 3"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover