Im verflixten neunten Jahr

Ab Weihnachten 2011 gibt es in Luzern keine Orell Füssli-Filialen mehr. Zu wenig Laufkundschaft sei der Grund für die Schließung. Gegenüber der Tagespresse gibt die Filialleiterin Katharina König zu, dass es ein bitterer Moment sei, auch wenn alle Angestellten neue Arbeitsplätze gefunden hätten.
 
2002 übernahm Orell Füssli die Luzerner Traditionsbuchhandlung Räber an der Frankenstraße, und nicht wenige Luzerner störten sich damals an der umgehenden Namensänderung. Ein Jahr zuvor eröffnete die Buchhandlung Lüthy aus Solothurn nach Einkauf der Luzerner Stocker Buchhandlung an der Hertensteinstraße eine Großbuchhandlung. Lüthy übernahm damals den Namen Stocker, was in der Öffentlichkeit wohlwollend zur Kenntnis genommen wurde.
 
Orell Füssli möchte Luzern nicht aufgeben und man sei noch immer auf der Suche nach einer neuen Geschäftslage. Das alte Ladenlokal bleibt dem Medium jedoch Buch treu, denn laut Recherchen der Zeitung „20 Minuten“ werde die Bibliothek der Hochschule Luzern Ende Mai 2012 dort einziehen.
 
Urs Heinz Aerni

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Im verflixten neunten Jahr"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften