Verantwortung für die Mitarbeiter

Bei der jüngsten Betriebsversammlung hatte sich der Bischof nicht blicken lassen, doch unmittelbar vor dem Beginn der Verhandlungen über einen Tarifvertrag bei Weltbild hat sich Reinhard Marx dann doch in die Debatte ein: mit einer Botschaft an seinen Generalvikar und Weltbild-Aufsichtsratschef Peter Beer.
In einer Pressemitteilung des Erzbistums heißt es, Beer sei angewiesen worden, „das Erforderliche zu tun, damit die kirchlichen und sozialethischen Aspekte eines möglichen Verkaufs der Verlagsgruppe Weltbild im Blick bleiben.“ Marx lässt sich direkt mit den Worten zitieren: „Wir stehen in der Tradition der Katholischen Soziallehre. Dies verpflichtet uns zu einem verantwortungsvollen und fürsorglichen Verhalten gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie deren Angehörigen.“ Er sei sich seiner Verantwortung in diesem Bereich sehr bewusst. 
Auch wenn die weisenden Worte keine konkrete Handlungsanweisung beinhalten, dürften Betriebsrat und Verdi gestärkt in die heute beginnenden Verhandlungen über einen Zukunftstarifvertrag gehen (buchreport.de berichtete). 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Verantwortung für die Mitarbeiter"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    5
    Lagercrantz, David
    Heyne
    11.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017