Lesen wird sozial

Das Potenzial von Social Reading wurde in Deutschland bereits vielfach diskutiert, ein wirkliches Angebot gab es bisher – außer vom kanadischen E-Book-Spezialisten „Kobo“ –noch nicht. Das soll sich nun ändern: Das Lese-Netzwerk „Readmill“ ist nach einer Betaphase ab sofort für das breite Publikum geöffnet.

Neben einem Update der iPad-App verkünden die Berliner zum Start auch eine Partnerschaft mit Amazon (hier). Während die Nutzer bisher nur DRM-freie Bücher nutzen können, ist es nun auch möglich, Hervorhebungen in Kindle-Books mit der Readmill-Community zu teilen. Laut Readmill-Gründer Henrik Berggren ist der neue Service für alle Amazon-Kunden weltweit nutzbar

Das Angebot von Readmill: Nutzerprofile werden aus den Informationen des aktuellen Leseverhaltens der Mitglieder gespeist. Die Leser können E-Books Bücher im Epub-Format (außer bei Amazon bisher nur ohne DRM!) in die iPad-App von Readmill iPad-App von Readmill importieren und mit ihrem Readmill-Konto verknüpfen.

Anschließend publizieren sie Informationen zum Konsum der jeweiligen Lektüre auf ihrem öffentlichen Readmill-Profil: Welche Passagen findet der Nutzer interessant? In welchen Büchern liest das Mitglied aktuell? Welche hat es zu Ende gelesen? Welche Bücher hat es in den Streams anderer Nutzer als „interessant“ markiert? Die Benutzerprofile umfassen analog zu Twitter die Anzahl der Follower.

Mehr zum Thema lesen Sie im buchreport-Dossier zu „Social Reading”.

Hier der Trailer zu Readmill:

This is Readmill from Readmill on Vimeo.

Und hier ein Video-Interview mit Readmill-Gründer Henrik Berggren:

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Lesen wird sozial"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Digitale Transformation« – was genau ist das jenseits der Buzzwords?  …mehr
  • knk übernimmt die Verlagssparte von Kumavision  …mehr
  • »3000 Wetterberichte schreibt ein Roboter besser als ein Redakteur«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    3
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    5
    Kling, Marc-Uwe
    Ullstein
    09.10.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 24. Oktober - 26. Oktober

      Medientage München

    2. 25. Oktober

      Webinar: Ausdrucksstarke Grafiken für Social Media

    3. 4. November - 7. November

      Buchmesse Istanbul

    4. 7. November

      Bayerischer Buchpreis

    5. 9. November - 12. November

      Buch Wien