Literarischer Brückenschlag ausgezeichnet

Der Verlag Das Wunderhorn erhält den mit mit 26.000 Euro dotierten Kurt-Wolff-Preis 2012. Die Heidelberger hätten seit der Gründung des Verlags 1978 die internationale Orientierung und die lokale Verwurzelung des Programms erfolgreich ausbalanciert, heißt es in der Begründung.

Der Verlag lasse im Brückenschlag zwischen deutscher Romantik und französischem Surrealismus immer neue Parallelaktionen von Lyrik und Prosa,  Literatur und bildender Kunst hervorgehen und bringe dem deutschen Publikum die außereuropäischen Kulturen der Karibik, Südamerikas und Afrikas näher.

Der Kurt-Wolff-Förderpreis (5000 Euro) geht an die in Hildesheim erscheinende Zeitschrift „Bella triste“, die „seit nunmehr gut einem Jahrzehnt mit Witz, Spürsinn und kompositorischer Eleganz der jungen Gegenwartsliteratur eine Plattform bietet,  auf der sie in die Welt schaut und über sich selber reflektiert.“

Die Preisverleihung findet am Freitag, den 16. März 2012, um 13 Uhr im „Berliner Zimmer“ auf der Leipziger Buchmesse statt. Die Laudatio hält Ulrich Greiner („Zeit“).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Literarischer Brückenschlag ausgezeichnet"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Wenn die Blockchain die Aborechnungen zahlt…  …mehr
  • Wie Sie die Dokumentationspflichten der DSGVO richtig umsetzen  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Murakami, Haruki
    DuMont
    2
    Paluten; Kern, Klaas
    Community Editions
    3
    Schirach, Ferdinand
    Luchterhand
    5
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    23.04.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten