Facebook-Fallstricke

Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter und YouTube werden auch im Buchhandel als mutmaßlich wirkungsvolle Marketinginstrument eingesetzt. Dabei werden rechtliche Probleme zu wenig beachtet, warnt Bernhard Buchner, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht bei Lausen Rechtsanwälte in München und Referent der Münchner „Expertentagung Medienrecht“ der Akademie des Deutschen Buchhandels am 29. November.

Auch wenn noch nicht alle strittigen Rechtsfragen vollständig geklärt sind, empfiehlt er, vor allem folgende Aspekte zu berücksichtigen:

  • Datenschutz: Als „riesiges Problem“ gilt die Einbindung von Social-Media-Plugins auf Internetseiten. Da unklar ist, welche Daten über den Like-Button an Facebook übertragen werden, haben die schleswig-holsteinischen Datenschützer Unternehmen, die diese verwenden, mit Bußgeldern gedroht.
  • Schleichwerbung: Die Vermischung von Privatem und Beruflichem, wenn z.B. Mitarbeiter die Unternehmensseite „liken“, sollte vermieden werden.
  • Nutzungsrechte: Weil Urheberrechtsverstöße teils streng verfolgt werden, sollten keine Bilder oder Texte mit ungeklärten Nutzungsrechten verwendet werden, auch Bilder von Bildagenturen seien problematisch.
  • Fremdbeiträge: Für Beiträge Dritter können Unternehmen unter Umständen haftbar gemacht werden.
  • Urheberrecht: Pinnwandeinträge oder Kommentare sollten nicht ungefragt für andere Zwecke, etwa auf der eigenen Internetseite, verwendet werden.
  • Impressum: Jede Fanseite sollte ein ordnungsgemäßes Impressum aufweisen.

Buchner empfiehlt Leitlinien für die Nutzung von Social-Media-Plattformen, um bei den Mitarbeitern ein Problembewusstsein für rechtliche Fragen zu schaffen: „So kann das Unternehmen Rechtsverletzungen vermeiden und im Streitfall darlegen, dass es Maßnahmen zu deren Vermeidung getroffen hat.“ 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Facebook-Fallstricke"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 13. September - 23. September

      Harbour Front Literaturfestival 2017

    2. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    3. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    4. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    5. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse