Beton auf dem Campus

Als sich die Berliner E-Book-Verlegerin Christiane Frohmann kürzlich an der
Freien Universität Berlin auf einem Podium vor Germanistik-Erstsemestern präsentierte, war die glühendste Verfechterin des digitalen Mediums überraschenderweise auch die Älteste im Saal. Die Schriftstellerin Ruth Klüger bekannte sich als „begeisterte Konvertitin zum elektronischen Lesen“ – was bei Klügers 300 studentischen Zuhörern größtenteils für Schulterzucken sorgte.

Dass die digitale Lektüre an den Hochschulen einen schweren Stand hat,  mussten zuletzt die Start-up-Unternehmen von PaperC erfahren, die ihr unorthodoxes Geschäftsmodell (Online-Lektüre kostenlos, Download kostenpflichtig) beim akademischen Publikum nicht ausreichend etablieren konnten und jetzt ihr Heil in einem Flatratemodell suchen (buchreport berichtete).

Selbst in den USA, wo die E-Marktanteile auch im Publikumsbereich bereits an der zweistelligen Prozentmarke kratzen, bleibt das E-Book ein Exot:

  • Laut einer Studie der National Association of College Stores lag der Anteil der E-Books am gesamten Lehrbuchmarkt 2010 bei nur 3%.
  • Der E-Book-Anbieter Ebrary fand in einer Befragung von 6500 Studenten heraus, dass sich der Grad der Nutzung von E-Books seit 2008 kaum verändert hat.

Eine Vermutung der Forscher: Verlage können die Studenten mit herkömmlichen PDF-Derivaten der Printtitel nicht ködern; diese seien es gewohnt, mit Kommentaren und Anstreichungen im Buch zu arbeiten, würden also durch die klassischen E-Reader ausgebremst. Vor diesem Hintergrund gelten Tablets und die passenden angereicherten E-Books an den Hochschulen als Hoffnungs-träger des 8 Mrd Dollar schweren US-Bildungsmarktes.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Beton auf dem Campus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 13. September - 23. September

      Harbour Front Literaturfestival 2017

    2. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    3. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    4. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    5. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse