Mit frischer Kraft?

Evolution verlangt Anpassung: Weil die Digitalisierung kaum einen Punkt in der Wertschöpfungskette unberührt lässt, wird die ständige Überprüfung des Leistungsprofils auch im Börsenverein zur lebenswichtigen Aufgabe.

Ob der Verband mit den geplanten Optimierungen Erfolg haben kann, hängt entscheidend davon ab, ob sich diejenigen unter den jungen Kräften für eine ehrenamtliche Arbeit begeistern lassen, die in innovationsfreudigen Unternehmen an der Entwicklung von richtungweisenden Geschäftsmodellen beteiligt sind. 2012 werden viele wichtige Gremien, darunter die Fachausschüsse, formiert. Schlägt dann die Stunde der Avantgarde?

Im Vergleich zu vielen anderen Gewerbezweigen steht die Buchbranche vor besonders großen Herausforderungen, weil tradierte Strukturen und gelernte Abläufe in großem Umfang in sich zusammenfallen oder zur Disposition stehen. In den schwierigen Zeiten des Wandels kann der Börsenverein aber auch vom Generationswechsel profitieren, der sich in den Verlagen und Buchhandlungen derzeit vollzieht.

Die lebhaften Diskussionen im Gefolge der Zukunftskonferenz über aktuelle Branchenthemen auf den verschiedenen Austauschforen im Internet  beweisen ein starkes Interesse an der weiterführenden Debatte. Neben den bekannten Vordenkern aus der Branche tauchen dabei immer wieder auch bislang unbekannte Namen auf, die sich mit spannenden Denkanstößen in die Debatten einbringen. Wenn sich diese neuen Fachkräfte in der analogen Welt im Verband engagieren würden, hätte der Börsenverein einen großen Schritt in Richtung Zukunft vollzogen.

Kommentare

1 Kommentar zu "Mit frischer Kraft?"

  1. Andrea Kamphuis | 22. November 2011 um 1:11 | Antworten

    Als Biologin muss ich zunächst darauf hinweisen, dass Evolution nicht etwa Anpassung „verlangt“, sondern Anpassung das Resultat der Evolution ist – einer Evolution, die über Mutation und Selektion läuft, mit anderen Worten: über das Sterben vieler.
    Zur Einbindung der neuen Fachkräfte und frischen Denker: Da sich der Börsenverein in Berlin so gern als Vertreter der Autoreninteressen geriert, wäre zu fragen, warum dieses nicht ganz unwesentliche erste Glied in der Fresskette unserer Branche so ganz und gar ausgeschlossen bleibt. Nicht, dass ich unbedingt hineinwollte – aber ich habe den Eindruck, dass etliche der Denkanstöße der letzten Monate von den Kreativen kamen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Der automatische Ermittler: So ist der Chatbot zu »Schwesterherz« entstanden  …mehr
  • E-Book-Herstellung: Wunsch und Wirklichkeit  …mehr
  • „Wirklich erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches“  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    3
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Wodin, Natascha
    Rowohlt
    24.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten