Drachenreiter auf finaler Bestseller-Mission

Die Messlatte liegt hoch: 25 Mio verkaufte Exemplare weltweit, übersetzt in 42 Sprachen, erschienen in 49 Ländern. Überall, wo die bislang drei „Eragon“-Romane seit 2003 herausgekommen sind, haben sie die Bestsellerlisten angeführt. Der „Inheritance Cycle“ von Christopher Paolini  (Foto: Isabelle Grubert/Random House) gehört damit zu den weltweit erfolgreichsten Fantasyzyklen.

Startauflage: allein 3,5 Mio englische Ausgaben

Drei Jahre hat der heute 28 Jahre alte Amerikaner – der Eragons Welt Alagaësia erfunden hat, als er gerade einmal 15 Jahre alt war – die Fans warten lassen, wie es mit Eragon und seinem Drachen Saphira weitergeht. Am 8. November lieferte Alfred A. Knopf for Young Readers den vierten Band in den USA mit einer Startauflage von 2,5 Mio Exemplaren aus. Zeitgleich mit dem US-Original erschien „Inheritance“ bei Random House in Kanada, Großbritannien, Australien und Neuseeland; alle englischsprachigen Ausgaben zusammen genommen liegen bei einer Startauflage von 3,5 Mio Stück.

Die deutsche Übersetzung trägt den Titel „Das Erbe der Macht“ und erscheint am kommenden Samstag, 19. November, bei cbj.

Vierter Band in den USA und Großbritannien gut gestartet

Jenseits des Großen Teiches ist der letzte Teil des erfolgreichen Zyklus’ – den vierten Band hat Paolini nachgeschoben, um die vielen losen Fäden aus „Eragon“, „Eldest“ und „Brisingr“ zu einem logischen Ende zu verknüpfen –
erwartungsgemäß gut gelandet: Auf amazon.com rangiert der Titel aktuell auf Platz 3 der Bücher-Bestseller (über alle Genres). Schon die Vorbestellzahlen für einen der wichtigsten Umsatzträger des US-Weihnachtsgeschäfts hatten sich auf Rekordniveau bewegt. Gleiches Bild in Großbritannien, wo der Titel in der ersten Woche nach Erscheinen einen Verkaufsrekord für 2011 hingelegt hat.

Um nichts dem Zufall zu überlassen, unterstützt die Random House-Tochter ihren Spitzentitel im Jugendbuch mit einer massiven Marketingkampagne. Neben einem ausführlichen Buchtrailer auf YouTube sowie jeder Menge Aktivitäten auf Facebook und dem ausschließlich Eragon gewidmeten US-Fantasyportal Shurtugar.com investiert der Bertelsmann-Verlag u.a. viel Geld in Fernsehwerbung sowie eine groß angelegte Promotion in 52 Kinos. Außerdem ist Christopher Paolini im Umfeld der Veröffentlichung auf eine ausführliche Lesereise durch die zehn wichtigsten US-Buchmärkte gegangen. Der Startschuss für die Tour fiel am 8. November in New York.

Deutschland ist ein starker „Eragon“-Markt

Zwar steht Paolini, der Deutschland schon mehrfach besucht hat, zum Verkaufsstart  nicht zur Verfügung, aber in München (Foto: Lektorin Katrin Künzel mit den ersten „Eragon“- Exemplaren) herrscht Zuversicht, dass das Finale der Saga die Kassen auch ohne sein aktives Zutun noch einmal klingeln lassen wird. Mit ca. 3,5 Mio verkauften Exemplaren in allen Formaten ist Deutschland hinter den USA der zweitstärkste Markt für die „Eragon“-Reihe, Grund für cbj, für „Das Erbe der Macht“ den roten Teppich auszurollen.Der vierte „Eragon“ geht mit 750.000 Exemplaren an den Start. Sorge, darauf sitzen zu bleiben, hat Produktleiter Alexander Weiß nicht. Ganz im Gegenteil: Die Vorbestellungen aus dem Handel laufen seit Monaten so gut, dass eher eine Aufstockung der Startauflage denkbar ist. Frühzeitig hatte cbfür die Fans 300.000 Vorbestellkarten an den Handel ausgeliefert, die reißenden Absatz fanden. „Die Nachfrage ist noch größer als beim Vorgänger.“

Täglich 60.000 Bücher gedruckt

Damit die Buchhandlungen rechtzeitig beliefert und die Leser am Stichtag ihr Eragon-Exemplar in Händen halten können, hat die Bertelsmann-Tochter seit Ende Oktober täglich 60.000 Bücher drucken lassen, die umgehend von Lkw abgeholt wurden. Für die Fertigstellung der gesamten Auflage ist nach Schätzung der Münchner eine Papiermenge von mehr als 700 Tonnen nötig – dies  entspreche einer Papierstrecke von über 10.000 Kilometern, die mit 30 Lkw bewegt werden kann.

Flankiert wird „Das Erbe der Macht“ von einem dicken Werbepaket mit einem Mediawert von 1,2 Mio Euro:

  • Am 11. Juli wurde eine eigene Facebook-Seite eingerichtet. Weitere Elemente der Online-Kampagne sind ein Trailer und intensive Social-Media-Werbung.
  • Seit Anfang August läuft der Musikwettbewerb „Your Song for Eragon“, bei dem alle Drachenreiterfans ihren persönlichen Soundtrack komponieren können. Der Siegertitel wird in einem professionellen Tonstudio samt Musikvideo aufgenommen (hier mehr).
  • Teil der Publikumswerbung sind u.a. Großflächenplakatierung und Anzeigen in überregionalen Medien in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  • Für den P.O.S. gab es ab Anfang Oktober eine auffällige Countdown-Treppe sowie zum Erscheinungstermin „Eragon“-Lampen, Plakatfahnen und drei verschiedene Verkaufsdisplays (Palette, Stapelkreuz, Bodenaufsteller).

Paolini setzt künftig auf Sci-Fi

Und wie geht es weiter nach Abschluss der Reihe? Gegenüber dem „Bookseller“ (hier) erklärte Paolini, dass sich seine künftigen Bücher im Dunstkreis von Science-Fiction, Fantasy, Thriller und historischen Romanen bewegen könnten – wobei der kommende Titel voraussichtlich aus dem gerne Sci-Fi kommen werde. Daneben könne er sich vorstellen, einen Film oder ein Videospiel zu produzieren.

Text: Anja Sieg, Daniel Lenz

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Drachenreiter auf finaler Bestseller-Mission"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.