Franzose soll den Turbo zuschalten

Bruno Racine (re.) ist neuer Chef von Europas Online-Bibliothek „Europeana“. Der Chef der französischen Nationalbibliothek übernimmt das Amt von Elisabeth Niggemann (li.), Generaldirektorin der Deutschen Nationalbibliothek.

Die Deutsche stand seit 2007 an der Spitze der Europeana. Racine übernimmt das Amt (das er neben seiner Arbeit in Paris bekleidet) in einer kritischen Phase, da der Druck auf das EU-Portal wächst, sich im Wettbewerb mit Digitalisierungsprojekten wie Google Books zu behaupten. So forderte die Europäische Kommission in der vergangenen Woche die EU-Staaten auf, ihr kulturelles Erbe schneller zu digitalisieren und über Europeana zugänglich machen (buchreport.de berichtete).

Die Mitgliedsstaaten müssten besser zusammenzuarbeiten. „Europa verfügt wahrscheinlich über das reichhaltigste kulturelle Erbe der Welt und kann es sich nicht leisten, die der Digitalisierung innewohnenden Chancen verstreichen zu lassen, weil das einem kulturellen Rückschritt gleichkäme“, erklärte die EU-Kommissarin für die Digitale Agenda, Neelie Kroes. Durch Investitionen in die Digitalisierung entstünden neue Unternehmen und neue Arbeitsplätze.

Ziel: Bis 2015 soll der Datenbestand von heute 19 Mio digitalisierten Kulturgütern auf 30 Mio anwachsen.

Die bisherige Europeana-Chefin Elisabeth Niggemann hatte im Interview mit buchreport.de zuletzt für einen Ausbau der öffentlich-privaten Partnerschaften  –  bei der Bücherdigitalisierung z.B. mit Google Books & Co. – geworben (hier).

Auch bei der Finanzierung gebe es Lücken, erklärte die Frankfurterin mit ihrem „Ausschuss der Weisen“ (hier).  Die Mitgliedstaaten müssten ihre Mittel für die Digitalisierung erheblich aufstocken. Auf 100 Mrd. Euro taxiert das Gremium die Kosten für die komplette Digitalisierung der europäischen Bücher, Fotos, Tonbänder und Archive. Der zu digitalisierende Bücher-Bestand in der EU umfasse 77 Mio. Titel.

Foto: Französische Nationalbibliothek

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Franzose soll den Turbo zuschalten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 17. November

      Bundesweiter Vorlesetag

    3. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis