Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

3. Zukunftsforum Zeitschriften der Akademie

Zeitschriften sind für viele Verlage – trotz Apps, Online-Portalen oder E-Journals – noch immer die ökonomische Grundlage. Denn sie erwirtschaften die Umsätze und Renditen, um neue Geschäftsfelder aufzubauen. Zudem bilden die Printprodukte meist das Fundament für Medienmarken. Dennoch sind Zeitschriften in Gefahr: Die Anzeigenkunden fordern mehr als Printwerbung, die gedruckten Auflagen sinken. Innovation, Relaunch, digitale Neugründung – wie können Verlage ihre (Fach-)Zeitschriften zukunftsfähig gestalten?

Die Akademie des Deutschen Buchhandels veranstaltet in Zusammenarbeit mit Heinold, Spil-ler & Partner am 7. Dezember 2011 in München das „3. Zukunftsforum Zeitschriften: Leuchtturm oder Schlusslicht? Zeitschriften am Scheideweg in der digitalen Medienwelt“. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie es Fach- und Special-Interest-Zeitschriftenverlagen gelingen kann, für Werbekunden und Leser relevant zu bleiben.

Schwerpunkte der Konferenz sind u. a.:

– Zukunftstrends und Entwicklungen im Mediennutzungsverhalten

– Zeitschriften als Mittelpunkt von Medienmarken

– Für wen und unter welchen Bedingungen kann Print das Orientierungsmedium blie-ben?

– Vom Rat zur Community: Die Zukunft von Special-Interest-Zeitschriften

– Unschlagbare Kombi: Fachzeitschrift und Fachportal

– Apps als neues Zeitschriftenformat: Neue Chancen für kleine Auflagen?

– Der Relaunch als Radikalkur

– Die digitale Neuerfindung: Digitale Magazine optimal gestalten

Referenten der von Ehrhardt F. Heinold (Heinold, Spiller & Partner) moderierten Konferenz sind u. a.: Christoph Keese (Axel Springer), Prof. Peter Wippermann (Gründer Trendbüro), Markus Boucsein (Station 24.de), Hans-Joachim Jauch (Oldenbourg Industrieverlag und Vul-kan Verlag), Dr. Ludger Kleyboldt (NWB Verlag), Matthias Ulmer (Eugen Ulmer Verlag), Jochen Wegner (mag10), Brita Westerholz (Deutscher Fachverlag).

Die Konferenz richtet sich an Geschäftsführer, Fach- und Führungskräfte, vor allem aus den Bereichen Redaktion, Vertrieb, Marketing, Herstellung und Anzeigenverkauf, sowie an E-Publishing-Manager aus Fach- und Special-Interest-Verlagen.

Für weitere Auskünfte zum Programm können Sie Jacqueline Hoffmann kontaktieren (089/ 29 19 53-56). Gerne vermittelt die Akademie Ihnen auch Referenten der Konferenz als Interviewpartner.

Mehr Informationen unter buchakademie.de.

Quelle: Akademie des Deutschen Buchhandels

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "3. Zukunftsforum Zeitschriften der Akademie"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Suter, Martin
Diogenes
2
Ferrante, Elena
Suhrkamp
3
Ferrante, Elena
Suhrkamp
4
Auster, Paul
Rowohlt
5
Fitzek, Sebastian
Droemer
20.02.2017
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 7. März - 18. März

    Litcologne

  2. 11. März - 19. März

    Münchner Bücherschau junior

  3. 14. März - 16. März

    Londoner Buchmesse

  4. 17. März

    HR-Future Day

  5. 18. März

    Recruiting Day