Appetit auf mehr

Der auf Bild- und Kunstbände spezialisierte Taschen Verlag legt erstmals ein Kochbuch vor: Ende November erscheint „Modernist Cuisine“, ein umfangreiches Kompendium, das der frühere Microsoft-Technikvorstand Nathan Myhrvold herausgegeben hat. Das sechsbändige Werk (2440 Seiten) erscheint in einer Plexiglasbox zu einem Verkaufspreis von 399 Euro. „Zielgruppe sind nicht nur Spitzenköche und die Gastronomieszene, sondern auch Käufer der breiten Öffentlichkeit“, erklärt eine Sprecherin, die den stationären Buchhandel als Hauptvertriebsweg nennt.

Und Taschen hat Appetit auf mehr: Künftig sollen weitere Kochbücher folgen, „durchaus auch in einem niedrigeren Preissegment“. Verzicht hat der Verlag dagegen auf der Frankfurter Buchmesse geleistet, wo der Taschen-Stand fehlte: „In diesem Jahr standen einfach zu viele andere Projekte an, zum Beispiel die Eröffnung einer neuen Verlagsrepräsentanz in Berlin. Beim nächsten Mal ist Taschen wahrscheinlich wieder mit einem Stand vertreten.“ 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Appetit auf mehr"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017