Fünf nach Zwölf

Die Uhr läuft und es gibt wenig Hoffnung für den insolventen Eichborn Verlag: Gestern berieten die Gläubiger in einer Versammlung (18.10.), welche Teile des Verlags verkauft werden sollen. Insolvenzverwalter Holger Lessing wurde im Amt bestätigt.

Zum Jahresende haben 13 der 32 verbliebenen Mitarbeiter die Kündigung erhalten. Ab Januar 2012 sind dann nur noch solche Mitarbeiter beschäftigt, die die limitierte Fortführung des Unternehmens abwickeln können: Vertrieb, Lizenz und Rechnungswesen. Abzüglich jener Mitarbeiter, die bereits gekündigt haben oder besonderen Kündigungsschutz genießen (wegen Elternzeit oder Behinderung), bleiben ab dem 1. Januar 2012 noch neun Personen.

Noch besteht Hoffnung, dass in allerletzter Minute ein weißer Ritter auftaucht, der ein passendes Übernahmeangebot unterbreitet. Das erhoffte verbesserte Angebot des Berliner Aufbau Verlags ist bisher offenbar nicht eingetroffen. Am 28. September wurde die letzte Offerte der Berliner (im Übrigen das einzige Angebot) vom Gläubigerausschuss abgelehnt (hier mehr).

Aufbau-Eigner Matthias Koch hat mit seinem Neffen Jan Osterloh indirekt immer noch ein familiäres Bein in der Tür: Osterloh ist in den Kreis der Gläubigerversammlung eingetreten, in Vertretung des Gläubigers Ludwig Fresenius. Im Juli hatte Koch seine Mehrheitsanteile an Eichborn abgegeben (hier mehr).

Mindestens zwei weitere Verlage sind noch an Eichborn als Ganzes interessiert und wollen ihre Angebote einreichen, heißt es vom Verlag. Wahrscheinlich kommt es dennoch zur Filetierung: Das beste Stück ist die „Andere Bibliothek“, die nach Angaben von Lessing 2.500 Abonnenten zählt, erste Angebote dafür liegen bereits vor. 

Die nächste Gläubigerversammlung soll am 28. Februar 2012 stattfinden.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fünf nach Zwölf"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Mit Buch-Retrodigitalisierung die Backlist wiederbeleben  …mehr
  • Geschäftsmodelle im akademischen Publizieren – wo wir heute stehen  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    4
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    5
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    11.12.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 6. Januar - 8. Januar

      Trendset Winter

    2. 6. Januar - 14. Januar

      Buchmesse Neu Delhi

    3. 13. Januar - 15. Januar

      Nordstil Winter

    4. 18. Januar

      Jahrestagung IG Belletristik und Sachbuch 2018

    5. 20. Januar - 22. Januar

      Vivanti (Nonbook)