Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Bücher für den Buchhandel

Bei Rogner & Bernhard ist ein neuer Eigentümer eingezogen: Rückwirkend zum 1. September hat Till Tolkemitt (Foto), früherer Chef beim Zweitausendeins Verlag und inzwischen mit Haffmans & Tolkemitt auf Solopfaden, die Mehrheit am Berliner Verlag übernommen (rund 96%). Die bisherigen Eigner Jakob Augstein und seine Frau Johanna von Rauch haben ihre Anteile verkauft – die bisherige Verlegerin bleibt allerdings an Bord und verantwortet weiterhin das Programm. Die übrigen Anteile liegen bei Nikolaus Hansen und Antje Landshoff.

In einer Pressemitteilung heißt es, Tolkemitt werde Geschäftsführer bei R&B. Beide Verlage haben schon vorher eng zusammengearbeitet, sollen aber auch in Zukunft unter ihrem jeweiligen Namen auftreten. Haffmans & Tolkemitt soll für Rogner & Bernhard alle administrativen Aufgaben wie Vertrieb, Pressearbeit, Rechte & Lizenzen und Finanzen übernehmen.

Unter der Regie von Tolkemitt soll sich R&B allerdings stärker von Zweitausendeins lösen. Nachdem die Bücher beider Verlage in den vergangenen Jahren fast ausschließlich und exklusiv über den Versandbuchhändler vertrieben wurden, bereiten die Verlage nun ihr erstes Programm für den allgemeinen Sortimentsbuchhandel vor, das im Frühjahr 2012 erscheinen soll. Im Startprogramm vorgesehen sind der Bestellerautor James Frey, die von Harry Rowohlt übersetzte Autobiografie des Monty Python-Mitglieds Graham Chapman (Brian aus „Das Leben des Brian“) und eine „Post-9/11-Farce“ von Londons Bürgermeister Boris Johnson.

Chronik

  • Rogner & Bernhard wird 1968 von Klaus P. Rogner, Marianne Bernhard und Axel Matthes in München gegründet, mit Autoren wie Jörg Fauser, Allen Ginsberg, Woody Allen, T.C. Boyle, Douglas Adams und Nick Hornby.
  • 1973: Der Verlag kriselt, die Eigentümer verhandeln auch mit Siegfried Unseld von Suhrkamp. Am Ende übernimmt der Verleger Heinrich Ellermann und seiner Tochter Antje den Verlag. Rogner und Bernhard scheiden bald ganz aus dem Verlag aus.
  • 1976 Axel Matthes verlässt den Verlag und gründet gemeinsam mit dem Hersteller Claus Seitz den Verlag Matthes und Seitz.
  • Bis zum Jahr 2004 führen Antje Landshoff-Ellermann als Haupteigentümerin und Geschäftsführerin den Verlag mit wechselnden Co-Verlegern, unter ihnen Nikolaus Hansen, der später als Chef zu Rowohlt geht und den marebuchverlag leitete.
  • April 2004: Rogner & Bernhard erhält drei neue Gesellschafter: Die Lektorin Johanna von Rauch und die Journalisten Konstantin Richter und Jakob Augstein übernehmen je 30% der Verlagsanteile. Antje Ellermann und Nikolaus Hansen bleiben als Gesellschafter mit 10% beteiligt.
  • 2011: Till Tolkemitt übernimmt die Mehrheit der Anteile (rund 96%), die übrigen Anteile liegen bei Nikolaus Hansen und Antje Landshoff.

Haffmans & Tolkemitt wurde 2009 in Berlin gegründet. In den Verlag sind der 1982 gegründete Haffmans Verlag und Teile des Programms aufgegangen, das Till Tolkemitt bei Zweitausendeins gemacht hat. Tolkemitt ist trotz der Namenswahl beim Verlag (persönlich haftender) Alleingesellschafter.

Foto: Haffmans & Tolkemitt

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bücher für den Buchhandel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften