Kampf gegen fixe Preise

Mitte August reichte eine Anwaltskanzlei aus Seattle eine Sammelklage gegen Apple und fünf der sechs großen US-Verlage ein. Der Vorwurf: Illegale Preisabsprachen bei E-Books über das so genannte Agency-Modell. Wie es scheint, war dies nur der Auftakt – inzwischen wurden 16 weitere Klagen eingereicht.

Wie „Paid Content“ berichtet, sollen mittlerweile auch Amazon, Barnes & Noble und Random House belangt werden. Sie ergänzen die Liste der sechs Beklagten der ersten Anklageschrift: Neben Apple sind das die Verlage Macmillan, HarperCollins, Hachette, Penguin sowie Simon & Schuster.

Die Angeklagten werden beschuldigt, die Buchpreise in die Höhe getrieben zu haben, um ihre „Gewinne zu steigern und den Rivalen Amazon dazu zu zwingen, seine Discountpreise aufzugeben“ (Details hier) .

Hintergrund: Inzwischen bestimmen die sechs größten US-Verlage über das Agency-Modell den Preis ihrer E-Books. Andere Verlage nutzen nach wie vor das Lizenzierungsmodell, bei dem der Händler die Bedingungen für den Verkauf bestimmt – letztlich also E-Books zu Dumping-Preisen verkaufen kann. Anfang 2010 hatte sich Amazon zähneknirschend dem Druck der Verlage gebeugt, seitdem verkauft der Onliner seine E-Books in den USA zum vom Verlag festgesetzten Preis.

Eine baldige Entscheidung des Gerichts ist allerdings nicht zu erwarten. Zunächst soll ein Panel den Verhandlungsort für den Gerichtsstand festlegen – dieses wird erst im Dezember zusammentreten. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kampf gegen fixe Preise"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover