Zittern um Eichborn

Die Hängepartie um Eichborn geht weiter: Das einzige Übernahmeangebot wurde heute (28. September 2011) vom vorläufigen Gläubigerausschuss abgelehnt. Bis zum 30. Juni 2012 soll Insolvenzverwalter Holger Lessing den Geschäftsbetrieb des insolventen Frankfurter Verlags limitiert fortführen. 

Wie Lessing auf Nachfrage von buchreport.de erklärt, gab es bis gestern noch zwei Interessenten. Ein großer Konzern sei aber in letzter Minute abgesprungen. Namen wollte Lessing nicht nennen. Doch nach buchreport-Informationen interessierte sich Random House bis zuletzt für die Frankfurter.

Nachdem sich die Münchner aus dem Übernahme-Rennen verabschiedeten, ist der Berliner Aufbau Verlag offenbar der letzte Interessent, der ein Angebot präsentiert hat – auch in diesem Fall verzichtet Lessing darauf, Namen zu nennen. „Zu viele Unwägbarkeiten“ sprachen aber nach Ansicht der Gläubiger gegen die Übernahme in der vorgeschlagenen Form, referiert Lessing. Im worst case hätte Eichborn sogar draufgezahlt, so Lessings Rechnung.

Aufbau will nun ein besseres Angebot vorlegen. Doch um Eichborn als Ganzes zu kaufen, müssen sich die Berliner sputen, denn nach Angaben von Lessing gibt es bereits Interessenten für einzelne Teile des Verlags, darunter die „Andere Bibliothek“ und den Nonbook-Bereich. Es könnte also durchaus sein, dass die besten Filetstücke bis zum neuen Angebot schon nicht mehr zu Eichborn gehören.

Am 18. Oktober soll die Gläubigerversammlung stattfinden, bis dahin hofft Lessing auf ein modifiziertes Angebot.

Wie geplant wird Eichborn an der Frankfurter Buchmesse teilnehmen und das Herbstprogramm im angekündigten Umfang herausgeben.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Zittern um Eichborn"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover