Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Abstimmung zum Sondermann beginnt jetzt

Er trägt einen grauen Anzug mit grauem Hut und schaut mit seiner Brille staunend auf die skurrilen Dinge und Situationen, die ihm zustoßen: Sondermann. Der liebenswert wunder- und sonderbare Büroangestellte ist eine der bekanntesten Comicfiguren des 2004 verstorbenen Cartoonisten und Comic-Zeichners Bernd Pfarr – und Namensgeber des Comic-Preises „Sondermann“, den die Frankfurter Buchmesse, die Internetseite www.comicforum.de und die Frankfurter Rundschau seit acht Jahren alljährlich zu Ehren Bernd Pfarrs verleihen. Das Besondere an der Auszeichnung: Fans und Leser bestimmen selbst, welche Künstler den Sondermann bekommen.
 
Die Abstimmung für den Sondermann 2011 ist ab sofort möglich und findet in den folgenden Kategorien statt: Comic International – Comic National – Manga International – Manga National. Die beliebtesten Titel dieser Kategorien wurden anhand der Verkaufszahlen mehrerer tausend Buchhandlungen und Comicläden ermittelt. Seit vergangenem Jahr gibt es außerdem noch die Kategorie Web-Sondermann, die von der Comic-Plattform www.mycomics.de gesponsert und mit 1.000 Euro dotiert ist. Diese Kategorie wurde geschaffen, um die zunehmende Bedeutung von Comics und Manga zu würdigen, die zunächst ausschließlich im Internet veröffentlicht werden. Die nominierten Web-Comics wurden in den vergangenen Wochen auf www.mycomics.de ausgewählt.
 
Informationen zu den nominierten Titeln und Künstlern sowie zu den Abstimmungsmöglichkeiten gibt es ab sofort online bei Animexx e. V. (http://sondermann.animexx.de), comicforum.de (http://sondermann.comicforum.de), splashpages.de (http://sondermann.splashcomics.de), der Frankfurter Rundschau (www.fr-online.de/sondermann) und beim ZACK-Magazin (www.zack-magazin.com) Des Weiteren gibt es auch noch gedruckte Sonderbeilagen zur Sondermann-Abstimmung in der Frankfurter Rundschau und dem ZACK-Magazin: Erscheinungstermin für beide Beilagen ist der 31. August.
 
Jury-Preise: „Newcomer 2011“ und „Bernd-Pfarr-Sondermann für Komische Kunst“
 
Die beiden Preisträger der Jury-Kategorien Newcomer und Bernd Pfarr-Sondermann für Komische Kunst werden in jedem Jahr von einer Jury ausgewählt und stehen bereits fest. Die Kategorie Newcomer ist mit 1.000 Euro dotiert und stellt einen talentierten Nachwuchskünstler in den Mittelpunkt. Newcomer 2011 ist Asja Wiegand (www.gestern-noch.de). Sie wird für ihre Geschichten voll emotionaler Tiefe und Kraft ausgezeichnet, die – oft losgelöst von konventionellen Erzählweisen – den Leser in ihren Bann schlagen. Der Bernd Pfarr-Sondermann für Komische Kunst 2011 geht an Eugen Egner (www.eugenegner.com). Seine zum Grotesken neigenden Bilder und Texte wurden u.a. schon in der Titanic, taz, Eulenspiegel oder Zeit veröffentlicht. Die Jury setzt sich zusammen aus Gabi Roth-Pfarr (Witwe von Bernd Pfarr), Rudi Hurzlmeier (Cartoonist), Christian Schlüter (Frankfurter Rundschau), Achim Frenz (Caricatura Museum), Stefan Pannor (Spiegel Online) und Andreas Platthaus (FAZ).
 
Der Sondermann 2011 wird am Samstag, 15. Oktober, um 16.30 Uhr im Comic-Zentrum (Halle 3.0 K 837) auf der Frankfurter Buchmesse vergeben.
 

Quelle: Buchmesse

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Abstimmung zum Sondermann beginnt jetzt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften