Missverständlicher Treffer

Gibt man bei Google den Namen „Bastian Sick“ ein, taucht ziemlich weit oben in der Trefferliste die Zeile „Showbusiness: Eklat – Bastian Sick tritt unter Buhrufen ab …“ auf. Wer den Link anklickt und den Artikel in voller Länge liest, der erkennt schnell, dass es sich bei dem Beitrag um Satire handelt. Wer das nicht tut, könnte den Ausschnitt missverstehen und stellt sich Bastian Sick auf der Bühne unter Buhrufen vor. Der Autor der „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“-Bücher empfand die Textauszüge als Herabsetzung seiner Persönlichkeit und beantragte eine einstweilige Verfügung gegen Google. Genützt hat es nichts: Er ist vor dem Kammergericht Berlin gescheitert.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Missverständlicher Treffer"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Digitale Transformation« – was genau ist das jenseits der Buzzwords?  …mehr
  • knk übernimmt die Verlagssparte von Kumavision  …mehr
  • »3000 Wetterberichte schreibt ein Roboter besser als ein Redakteur«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    4
    Gier, Kerstin
    Fischer FJB
    5
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    16.10.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 24. Oktober - 26. Oktober

      Medientage München

    2. 25. Oktober

      Webinar: Ausdrucksstarke Grafiken für Social Media

    3. 4. November - 7. November

      Buchmesse Istanbul

    4. 7. November

      Bayerischer Buchpreis

    5. 9. November - 12. November

      Buch Wien