Wie können Kunden Bildung tanken, Frau Rosengart?

Berufliche wie persönliche Fort- und Weiterbildung ist heutzutage unerlässlich. In diesem Bereich können Buchhändler eine wichtige Funktion übernehmen, meint Gabal-Geschäftsführerin Ursula Rosengart (Foto). Schließlich decken Sortimenter zu erschwinglichen Preisen alle Themen ab, die man zur Fort- und Weiterbildung benötigt.

Wie sich Buchhändler als Wissensanbieter profilieren können, erläutert sie im buchreport-Praxistipp:

Bieten Sie Mehrwert!

  • Veranstalten Sie Weiterbildungswochen (Seminare, Weiterbildungs-Abo mit Teilnahmebescheinigung).
  • Lassen Sie Trainer in Ihrer Buchhandlung auftreten (natürlich mit entsprechender Begleitliteratur).
  • Machen Sie deutlich, dass Sie günstigere und umfassendere Angebote haben, als jede Volkshochschule.
  • Die Buchhandlung als „Weiterbildungstankstelle“: Nirgendwo gibt es so viel geballtes Wissen!
  • Im Übrigen sind solche Veranstaltungen natürlich auch für alle Mitarbeiter der Buchhandlung zur Fortbildung geeignet.
  • Zu den Einlagen für Timer gehören natürlich auch die Bücher zu Themen wie Arbeitsorganisation und Zeitmanagement.
  • „Wir gestalten Ihr Training für zu Hause“: Bieten Sie „Medien-Pakete“ aus Arbeitsheften und Selbstlernprogrammen (CD-ROMs, Video-Tools) an.

Suchen Sie sich Partner, die Ihren Kunden auch etwas Besonderes bieten möchten!

  • Banken und Versicherungen: Kooperationen mit diesen erweisen sich als sehr wertvoll, da diese ihre Kunden einladen, aber auch die eigenen Mitarbeiter schicken. Häufig ist die Veranstaltung dann auch in den dortigen Räumlichkeiten möglich.
  • Modehäuser: Verbinden Sie einen Workshop mit einer Business-Modenschau.
  • Volkshochschulen: Versuchen Sie mit diesen zu kooperieren, so dass die Volkshochschulen Ihre Workshops mit anbieten. Alternativ bieten Sie bei deren Veranstaltungen den entsprechenden Büchertisch an.
  • Gibt es in Ihrem Ort Trainingsinstitute? Dann bietet sich eine Kooperation an.
  • Was halten Sie von Visitenkarten-Partys? Sprechen Sie Business-Kunden an, bringen Sie diese zusammen und runden Sie den Abend mit einem kleinen Vortrag zum Thema „Networking“ ab.

In jedem Fall ist ein kleines Eintrittsgeld sinnvoll. Dies gibt Ihnen bereits im Vorfeld einen guten Überblick der Teilnehmerzahlen. Die Veranstaltung sollte immer durch eine Pause (Imbiss, Networking und Stöbern in der Lektüre) unterbrochen werden.

Die Tipps zu Weiterbildungsangeboten in der Buchhandlung können Sie hier auch als Merkblatt herunterladen.

Ursula Rosengart
ist Geschäftsführerin des Gabal Verlags. Der Wirtschaftsverlag aus Offenbach bildet zusammen mit Campus, Econ, FinanzBuch, Hanser, Linde, Redline und Wiley-VCH den „8er-Club der Wirtschaftsverlage“.    

Weitere buchreport-Praxistipps

  • Manfred Queißer zum Thema „Fit für den E-Book-Markt“
  • Kirsten Steffen zu Personalführung und -entwicklung
  • Ralf Schiering zum Rechnungskundengeschäft
  • Gudula Buzmann zu Kindern als Buchhandelskunden
  • Jörg Winter zu Verkauf in der Buchhandlung
  • Anne Künstler zu Social Media Marketing im Sortiment
  • Gudrun Vierbücher über die Profilierung durch Marktdaten
  • Tamara Trautner zur Steuerung von Autorenteams

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wie können Kunden Bildung tanken, Frau Rosengart?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften