Abschied oder Neuanfang?

Drei Jahre, nachdem sich Microsoft von der konzerneigenen Buchdigitalisierung „Windows Live Book Search“ verabschiedete (nach der Digitalisierung von immerhin 750.000 Büchern, hier mehr), hat der Google-Rivale angekündigt, auch die eigene Lesesoftware einzustellen. Im August 2012 soll der Vertrieb der „Microsoft Reader“-Anwendung, das auf das proprietäre .lit-Format zugeschnitten ist, eingestellt werden.

In einer Pressemitteilung heißt es, schon ab 8. November könnten keine E-Books mehr für das PC-Programm oder die Windows-Mobile-App heruntergeladen werden.

Laut TechCrunch wurde das Programm schon seit 2007 nicht mehr mit Updates gepflegt. Das Blog geht allerdings davon aus, dass Microsoft im Rahmen des Betriebssystems Windows 8 einen neuen Versuch unternehmen wird, den Wettbewerb zu Amazon Kindle oder Google Books aufzunehmen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Abschied oder Neuanfang?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis