Was summt die Fliege?

Wie steht es eigentlich um den zahlungsunfähigen Eichborn Verlag? Inzwischen haben die ersten Interessenten Einsicht in die wirtschaftlichen Daten des börsennotierten Verlags erhalten. Das erste Angebot soll bereits vorliegen. Es handelt sich laut vorläufigem Insolvenzverwalter Holger Lessing um jemanden aus der Branche, Näheres könne zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt gegeben werden. „Wir hoffen, dass wir bis Ende des Monats zu einer Lösung gekommen sind“, so Lessing.

Eichborn werde in jedem Fall mit einem Stand auf der Frankfurter Buchmesse vertreten sein, wenn auch nicht in der geplanten Größe. Der Stand wurde bereits vor der Insolvenzbekanntmachung gebucht.

Mit dem Freiburger Audiobuch Verlag, der seinen Vertriebsvertrag mit Eichborn außerordentlich gekündigt hatte, sind die Frankfurter noch in Verhandlungen. Lessing: „Wir suchen in jedem Fall nach einer einvernehmlichen Lösung.“ Das Eichborn-Programm werde –von der Insolvenz unberührt – weiterhin über die LKG ausgeliefert.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Was summt die Fliege?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften