Vom Buch auf den Bildschirm

Neue Glieder in der Verwertungskette: Verlage mit Weitblick und geeigneten Programmen nehmen strategisch auch Hersteller von Computer- und Videospielen in den Blick. Als Brückenbauer betätigt sich der Landesverband Nordrhein-Westfalen des Börsenvereins. Während der Messe Gamescom in Köln soll die Liaison zwischen den Branchen Buch und Games weiter vertieft werden.

Der Landesverband, der Sortimenter-Ausschuss und der Arbeitskreis Elektronisches Publizieren bitten Mitarbeiter aus Verlagen und Buchhandlungen am 19. August zum Forum „Storyfication – wie Bücher zu Spielen werden“. In den Räumen von Bastei Lübbe wird mit Vertretern der Spieleindustrie ausgelotet, wo ungehobene Potenziale liegen. Es sind noch Plätze frei (zur Online-Anmeldung).

Ein Blick auf den Sachstand:

  • Bei der Suche nach zugkräftigen Stoffen schauen Produzenten von Computer- und Videospielen zunehmend auf Buchverlage: Plots, die in Buchform ein Publikum erobern konnten, eignen sich oft auch für Games-Adaptionen.
  • Umgekehrt bilden Computer- und Videospiele auf Bestsellerniveau heute bereits die Basis für erfolgreiche Taschenbuch-Reihen.
  • Mit anspruchsvollen Spielen beschäftigen sich viele Erwachsene. Abseits vom Ballerspielschund bietet die Gamesbranche viele Produkte, die sich in den Kontext einer Buchhandlung einfügen lassen.

Mit der Bertelsmann-Buchtochter Random House nimmt ein Verlag am Kölner Forum teil, der eine Kooperationen mit  dem Games-Riesen THQ geschlossen hat. Der Heyne-Roman „Metro 2033“ von Dmitry Glukhovsky mutierte zu einem erfolgreichen Spiel. In den USA habe Random House und THQ vereinbart, ein ganzes Spektrum von Büchern, Graphic Novels, E-Books sowie Online-, Konsolen- und Smartphone-Spielen zu entwickeln (hier mehr).

Foto: Thalia in Dortmund

Kommentare

1 Kommentar zu "Vom Buch auf den Bildschirm"

  1. Herrlich unprofessionell: Im Bild das allseits beliebte Plural S in Musik CD´s. Was soll das???

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften