Teures Schmiergeld

Ein Bestechungsskandal in Afrika, in den die Verlagsgruppe Macmillan verwickelt ist, sorgt in Großbritannien für kräftiges Rauschen im Blätterwald. Nachdem das für besonders schwere Betrugsfälle zuständige Serious Fraud Office (SFO) über ein Jahr ermittelt hat, hat ein Londoner Gericht die Holtzbrinck-Tochter zur Zahlung von 11,3 Mio Pfund (ca. 14,1 Mio Euro) plus Gerichtskosten verurteilt.

Ein Mitarbeiter der Bildungsverlagstochter Macmillan Education, zu deren internationalem Beritt auch viele Teile Afrikas gehören, die früher britische Kolonie waren, hatte 2008 (vergeblich) versucht, einen von der Weltbank im Rahmen eines Förderprogramms ausgeschriebenen Auftrag zur Lieferung von Schulbüchern in den Südsudan durch Bestechung an Land zu ziehen. Die Weltbank war darauf aufmerksam geworden und hatte Macmillan bereits 2010 für sechs Jahre für alle ihre Ausschreibungen gesperrt.

Die Verlagsgruppe wiederum hatte anschließend das Betrugsdezernat SFO aus freien Stücken eingeschaltet und gleichzeitig ähnliche Verträge mit Ruanda, Uganda und Sambia aus den Jahren 2008 und 2009 prüfen lassen, von denen mehrere ebenfalls beanstandet wurden. Die Ausschreibung im Sudan, der bis 1953 zu Großbritannien gehörte und Englisch als Amtssprache hat, war Teil eines 45-Mio-Dollar-Projekts, mit dem die Weltbank sudanesische Lehrer ausbilden sowie 100 neue Schulen bauen und mit Schulbüchern und Lehrmitteln ausstatten will.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Teures Schmiergeld"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr
  • »Viele Händler bewegen sich rechtlich auf sehr dünnem Eis«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Maxim Leo, Jochen Gutsch
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    09.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 14. Juli - 16. Juli

      Vivanti Dortmund

    2. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    3. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    4. 21. August - 25. August

      Gamescom

    5. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking