Wo ist der weiße Ritter?

Bei dem insolventen US-Filialisten Borders wird eine Geschäftsauflösung und Zerschlagung immer wahrscheinlicher. Nachdem der Private-Equity-Investor Jahm Najafi vergangene Woche die Verhandlungen zur Übernahme von Borders abgebrochen hatte (hier mehr) und am Wochenende die Bieter-Frist ohne Offerten auslief, wird die Konkursmasse des Unternehmens voraussichtlich am Dienstag in einer Auktion angeboten.

Wie das Wall Street Journal berichtet, ist die Auktion für Dienstag, 17 Uhr (Eastern Standard Time, EST) angesetzt. Bei Borders hoffe man noch auf einen „weißen Ritter“, der kurz vor der Liquidation doch noch ein Angebot vorlegt – unter den Rettern in der Not sei die Buch-Kette Books-A-Million.

Im Falle einer Zerschlagung des Unternehmens (400 Filialen, darunter 259 Superstores – das WSJ gibt hier eine Übersicht) drohten große Lücken besonders in den Malls und anderen Shopping-Centern, schreibt das US-Blatt. Zu den Profiteuren zählten dann neben dem Borders-Rivalen Barnes & Noble besonders Amazon, da immer mehr Kunden den Online-Kaufkanal wählten.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wo ist der weiße Ritter?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Zeh, Juli
    Luchterhand
    3
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    4
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    20.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau