Jagd auf das iPad

Die Gerüchte sind schon Monate alt, doch jetzt verdichten sie sich: Demnach greift Amazon den Wettbewerber Apple noch im Herbst mit einem eigenen Tablet-Computer an. Auch auf der Kindle-Schiene planen die Amerikaner neue Geräte.

Laut „Wall Street Journal“ will Amazon bis Oktober das eigene Tablet auf den Markt bringen und so das mit dem Kindle eingeläutete Hardware-Geschäft ausbauen. Auf dem Gerät mit einem Neun-Zoll Bildschirm soll das Google-Betriebssystem Android laufen. Design und Produktion habe Amazon ausgelagert; im kommenden Jahr folge ein weiteres Tablet, bei dem Amazon die Regie übernehme.

Für die Kindle-Geräte plant Amazon laut WSJ in diesem Jahr (3. Quartal) ein Update mit zwei Geräten, darunter eines mit Toch-Screen. Am gestrigen Dienstag hat Amazon beim Kindle weiter an der Preisschraube gedreht: Das werbefinanzierte Kindle-Modell (Partner ist der US-Mobilfunkanbieter AT&T) mit Mobilfunkanbindung kostet 139 statt bisher 189 Dollar (hier mehr Infos). Im April hatte die Firma aus Seattle schon den Preis der Basis-Variante mit Anzeigenunterstützung um 25 Dollar auf 114 Dollar gesenkt.

Die Ausgangssituation für Jeff Bezos‚ iPad-Attacke ist allerdings schwierig, da Apple seit dem Start des iPad im Frühjahr 2010 bis Ende März 19,5 Mio Tablets verkauft hat. Die Analysten der Investmentbank Canaccord Genuity gehen davon aus, dass die Apple-Modelle im kommenden Jahr einen Marktanteil von über 50% behalten werden, trotz der wachsenden Android-Konkurrenz. Nach Einschätzung des taiwanesischen Branchenportals DigiTimes, das sich auf Insider bei Zulieferern beruft, könnte Amazon aber schon im 3. Quartal 2011 mehr Tablets bei Geräteherstellern beziehen als jeder andere Anbieter, mit Ausnahme von Apple.

Hinzu kommt, das Apple zumindest in den USA über ein weit verzweigtes Retail-Netz aus eigenen Läden verfügt, während Amazon auf die Online-Vertriebsschiene beschränkt ist.

Eine weitere Herausforderung besteht für Amazon darin, mit einem eigenen Tablet nicht die Kindle-Verkäufe (nach eigenen Angaben „Nummer eins Bestseller bei Amazon“) zu kannibalisieren.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Jagd auf das iPad"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Der automatische Ermittler: So ist der Chatbot zu »Schwesterherz« entstanden  …mehr
  • E-Book-Herstellung: Wunsch und Wirklichkeit  …mehr
  • „Wirklich erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches“  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    3
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Wodin, Natascha
    Rowohlt
    24.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten