Nullpunkt und Nervenleiden

Belletristik

Für Jacques Berndorf und seinen Eifel-Krimi Nr. 21 „Die Eifel-Connection“ (KBV) geht es in der zweiten Woche nach Erscheinen rauf auf Platz 4.  Rowohlt befördert den Thriller „Nullpunkt“ von Lincoln Child erfolgreich ins Taschenformat. Das Buch über eine mordende Kreatur in Alaska steigt auf Platz 43 ein.

Sachbuch

Von der Auseinandersetzung mit einem Nervenleiden, das mit dem Tod ihres Vaters begann, berichtet Siri Hustvedt unter dem Titel „Die zitternde Frau“ (Rowohlt); diese Woche auf Platz 10. Ein weiteres Rowohlt-Buch steigt auf Platz 41 ins Ranking ein: „Germany, oh Germany“ nennt der Penguin-Cheflektor Simon Winder seine Reise durch die deutsche Geschichte. Neu dabei ist außerdem „Die Atom-Lüge“ (Heyne) von Sascha Adamek, auf Platz 47.

Anklopfer der Woche

Das Tourette-Syndrom – eine Erkrankung, die durch plötzliche heftige Bewegungen gekennzeichnet ist – steht zentral im Bastei Lübbe-Sachbuch „Herr Tourette und ich“ von Pelle Sandstrak; Anklopfer auf Platz 85.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Nullpunkt und Nervenleiden"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften