Konzept fürs Nebenzentrum

Gegen den Trend der Geschäftsaufgaben von Standortbuchhandlungen hat jetzt eine Stadtteilbuchhandlung in Dortmund-Hörde ihre Pforten geöffnet. Hörde ist das größte Nebenzentrum der Stadt, das durch die Umwandlung eines Stahlwerkstandorts in eine Seelandschaft aufgewertet wird.

Gründerin Birgit Lange-Grieving hat sich bei ihrem Konzept nicht nur auf ihre 20-jährige Branchenerfahrung beim Essener Beleke Verlag verlassen, sondern u.a. Wirtschaftsförderung, Arbeitsagentur und Beraterin Dorothea Redeker eingebunden:

  • Sortiment: Auf 180 qm Verkaufsfläche präsentiert die Buchhandlung Transfer Belletristik, Krimis, Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher, Comic und Manga, aber auch Architektur, Design und Kunst: „Wir möchten alle Bevölkerungsschichten mit literarischem Anspruch von bis ansprechen.“
  • Veranstaltungen: Workshops, Lesungen und Leseclub-Treffen werden im Veranstaltungsraum (50 qm) geboten. Für angemeldete Kunden öffnet die Buchhandlung auch nach Ladenschluss.
  • Vernetzung: Lange-Grieving kooperiert mit benachbarten Einzelhändlern, um Kunden einen breiteren Service zu bieten. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Konzept fürs Nebenzentrum"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.