Schwalbe lässt hoffen

Der Juni hat dem Sortimentsbuchhandel nach einem ausgesprochen dürren Frühjahr ein überraschendes Umsatzplus von fast 4% beschert. Ein Lichtblick zur rechten Zeit: Die äußerst schwache Buchkonjunktur hatte die Ausgangslage für einen offensiven Umgang mit den strukturellen Branchenherausforderungen verschärft:

  • Die Flächenexpansion der vergangenen 10 Jahre erweist sich als überzogen.
  • Stationäre Buchhändler verlieren weiterhin Marktanteile an Online-Händler.
  • Digitalprodukte in der Fachinforma­tion wie auch populäre E-Books suchen sich direktere Vertriebswege.

In den kommenden Wochen muss sich zeigen, ob die Juni-Schwalbe ein Bote für eine nachhaltige Besserung der allgemeinen Buchkonjunktur ist. Das bis Ende Mai aufgelaufene durchschnitt­liche Umsatzminus von 4,5% hat sich zwar aktuell auf 3,2% vermindert, aber das ist angesichts der bereits schwachen Entwicklung 2010 immer noch ein sehr bescheidener Halbjahresbefund.  

Mit den ersten sechs Monaten sind allerdings nach langjährigen Erfahrungswerten bisher nur ca. 40% des Jahresumsatzes eingefahren, so dass noch mehr Nachholmöglichkeit besteht:

  • Die Monate des 2. Halbjahres sind durchweg deutlich umsatzstärker als selbst der beste Monat des 1. Halbjahres.
  • Am Ende folgt der Weihnachtsgeschäft-Monat Dezember, in dem die Branche allein zwischen 16 und 17% ihres Jahresumsatzes realisiert.

Mehr zum Thema im neuen buchreport.express 27/2011, der am Donnerstag (7. Juli 2011) erscheint

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schwalbe lässt hoffen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover