Wachstum global

Amazon.com wird den britischen Online-Buchhändler „The Book Depository” kaufen. Dies gab das US-Unternehmen heute bekannt. Über den Kaufpreis und die Konditionen wird Stillschweigen bewahrt.

„The Book Depository” hat nach eigenen Angaben über 6 Mio Bücher im Sortiment. Die Titel werden weltweit an Kunden aus über 100 Ländern verschickt. Nach Angaben des „Bookseller wird der Umsatz des britischen Unternehmens für das laufende Geschäftsjahr (endet im Juni) auf 120 Mio Pfund (umgerechnet 135 Mio Euro) geschätzt.

„Wir freuen uns darauf, mit der Unterstützung von Amazon weiterhin zu wachsen und unseren weltweiten Kunden einen sich kontinuierlich verbessernden Service anzubieten“, heißt es dazu von Depository-Gründer Andrew Crawford in einer Mitteilung.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wachstum global"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Hjorth, Michael; Rosenfeldt, Hans
Wunderlich
2
Link, Charlotte
Blanvalet
3
George, Elizabeth
Goldmann
4
Korn, Carmen
Kindler
5
Mahlke, Inger-Maria
Rowohlt
15.10.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. Oktober - 24. Oktober

    Neocom 2018

  2. 24. Oktober - 26. Oktober

    Medientage München 2018

  3. 1. November - 30. November

    Buchmesse Istanbul

  4. 5. November - 6. November

    VDZ: Publishers‘ Summit 2018

  5. 6. November

    Kindermedienkongress