Talfahrt im Alpenland

Im letzten Jahr haben die Buchhändler in Österreich deutlich besser abgeschnitten als ihre Kollegen in Deutschland (hier mehr): Der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels meldete für 2010 ein Umsatzplus im Handel von 1,8% (auf insgesamt 920 Mio Euro). Der buchreport-Umsatztrend markiert für diesen Zeitraum hingegen ein Umsatzminus von 3,3%.

Seit 2011 befindet sich aber auch der Buchhandel in der Alpenrepublik auf Talfahrt: Die kumulierten Umsätze von Januar bis Mai sind laut Verband 4,3% geringer als 2010. Im letzten Monat rutschte das Minus sogar auf 9,6% (Deutschland: minus 3,2%). Insgesamt entwickelten sich die Umsätze der vergangenen fünf Monate in Deutschland und Österreich aber fast passgenau: Der buchreport-Umsatztrend zeigt in den ersten fünf Monaten ein Minus von 4,5%.

Hauptverbandspräsident Gerald Schantin führt die rückläufige Entwicklung auf das Ausbleiben von zugkräftigen Bestsellern zurück. Doch auch das schöne Wetter spielte offensichtlich eine Rolle: „Die Menschen verbrachten ihre Zeit lieber im Freien als im Buchgeschäft“, vermutet Michael Kernstock vom Fachverband für Buch- und Medienwirtschaft gegenüber den „Voralberger Nachrichten“ (29.6.). Auch die Österreicher hoffen nun auf den Aufschwung im Herbst.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Talfahrt im Alpenland"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften