Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Beste Vorleser kommen aus Nordrhein-Westfalen und Brandenburg

52. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels 2010/2011:
Beste Vorleser kommen aus Nordrhein-Westfalen und Brandenburg

Rund 640.000 Teilnehmer aus 7.500 Schulen / Bundesentscheid mit 27 Landessiegern heute in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main / Börsenvereins-Vorsteher Gottfried Honnefelder gratulierte den Siegern
 
Die 27 besten Vorleserinnen und Vorleser aus ganz Deutschland traten heute beim Finale des 52. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main gegeneinander an. Jetzt stehen die Sieger fest: In der Gruppe A (Haupt- und Mittelschulen u.a.) gewann Kushtrim Rusitovic (12 Jahre) von der Gemeinschaftshauptschule Im Kleefeld in Bergisch Gladbach den Bundesentscheid, Alma Becker (11 Jahre) von der Eisenhart-Schule in Potsdam wurde Siegerin in der Gruppe B (Gymnasien, Realschulen u.a.).
 
Rund 640.000 Schülerinnen und Schüler aus 7.500 Schulen haben in diesem Jahr am Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels teilgenommen und aus ihren Lieblingsbüchern vorgelesen. Nach den schulinternen Vorrunden im Herbst und Winter fanden bis Ende Mai rund 650 Regionalwettbewerbe auf Stadt-, Kreis-, Bezirks- und Landesebene statt.
 
Prof. Dr. Gottfried Honnefelder, Vorsteher des Börsenvereins, überreichte gemeinsam mit der Jury die Urkunden an die 27 Finalisten. „Lesen öffnet die Augen für Neues – sei es durch Spannung, Unterhaltung oder Information. Wie viel Freude es darüber hinaus macht, das erleben wir jedes Jahr, wenn viele Schüler begeistert um den Titel des besten Vorlesers streiten“, sagte Honnefelder.
 
Alle Finalisten erhalten einen Bücherscheck über 25 Euro und ein Medienpaket, das der CARLSEN Verlag und das Hörbuchlabel Silberfisch / Hörbuch Hamburg gemeinsam stiften. Die beiden Bundessieger gewinnen eine Lesung mit einem Jugendbuchautor an ihren Schulen, einen Bücherscheck im Wert von 50 Euro und jeweils ein Jahresabo des Nachrichten-Magazins „Dein SPIEGEL“. Die Deutsche Lufthansa überreicht den beiden Gewinnern je einen Freiflug innerhalb Europas mit Eltern und Geschwistern. Sie werden außerdem eingeladen, als Jurymitglied am Finale des nächsten Vorlesewettbewerbs teilzunehmen.
 
Der Jury beim Finale des Vorlesewettbewerbs 2010/2011 gehörten an: Mirja Boes, Komikerin, Hörbuchsprecherin und Gewinnerin des Deutschen Comedypreises 2008, der Kinder- und Jugendbuchautor Jürgen Banscherus, Dr. Elisabeth Niggemann, Generaldirektorin der Deutschen Nationalbibliothek sowie die beiden Vorjahressieger Madaleen Zambo (Mülheim-Kärlich) und Tim Becker (Kassel).
 
Die 27 Teilnehmer des Finales in Frankfurt am Main waren:
·         Ella Bauer, Halle (Sachsen-Anhalt)
·         Alma Becker, Potsdam (Brandenburg)
·         Helene Berling, Rukieten (Mecklenburg-Vorpommern)
·         Helena Böhm, Utting (Bayern)
·         Savio Byrczak, Blumberg (Baden-Württemberg)
·         Ecem Erol, Hamburg
·         Johann Freitag, Leipzig (Sachsen)
·         Alina Gast, Berlin
·         Leonie Kirch, Tholey-Theley (Saarland)
·         Jana Koch, Weiskirchen (Saarland)
·         Lena-Antonia Köhler, Detmold (Nordrhein-Westfalen)
·         Jonas Melson, Molfsee (Schleswig-Holstein)
·         Matthias Müller, Memmingen (Bayern)
·         Vanessa Nagel, Neuental-Zimmersrode (Hessen)
·         Timo Oetjen, Butjadingen (Niedersachsen)
·         Lennart Paasch, Hamburg
·         Simon Pansa, Magdeburg (Sachsen-Anhalt)
·         Salem Rogaa, Bingen (Rheinland-Pfalz)
·         Kushtrim Rusitovic, Bergisch Gladbach (Nordrhein-Westfalen)
·         Johannes Scheidweiler, Radeburg (Sachsen)
·         Johanna Schreiter, Jena (Thüringen)
·         Jannik Seeländer, Delmenhorst (Niedersachsen)
·         Beate Stier, Remchingen (Baden-Württemberg)
·         Bosse Struz, Gera (Thüringen)
·         Dominik von Thenen, Gelnhausen (Hessen)
·         Lucie Thielbar, Bremen
·         Franziska Würtz, Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz)
 
Der Vorlesewettbewerb wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Der Bundesentscheid 2011 wird unterstützt von der Deutschen Nationalbibliothek, der Deutschen Lufthansa, dem Nachrichten-Magazin „Dein SPIEGEL“, dem CARLSEN Verlag und dem Hörbuchlabel Silberfisch / Hörbuch Hamburg.

Quelle: Börsenverein

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Beste Vorleser kommen aus Nordrhein-Westfalen und Brandenburg"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.