Lügen und Sanktionen

Nach dem Selbstmord eines Fnac-Filialleiters setzen die Gewerkschaften den Konzern-Chef Alexandre Bompard unter Druck, die Arbeitsbedingungen beim französischen Filialisten zu verbessern. Der Freitod des Manns, der in seiner Abschiedsmail explizit die Firmenpolitik anprangert, ist bei der Fnac kein Einzelfall.

Wie „Livres Hebdo“ berichtet, kritisiert der Mann darin die „entmenschlichte Unternehmenspolitik“ und „fehlgeleitete Managementwerte“, zu denen Lügen und Sanktionen gehörten.

Schon Ende 2010, schreibt die französische Fachzeitschrift, habe es zwei Selbstmord-Fälle und außerdem zwei Selbstmord-Versuche bei der Fnac gegeben, weshalb mehrere Gewerkschaften jetzt in einem offenen Brief an Fnac-Chef Bompard Konsequenzen forderten, um ein Arbeitsklima ohne Stress, Druck und Leiden zu fördern.

Die Fnac erklärte laut „Livres Hebdo“, dass der jüngste Selbstmord durch persönliche Gründe (u.a. finanzielle Probleme) motiviert gewesen sei. Man werde die Umstände jedoch untersuchen lassen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Lügen und Sanktionen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften