Grünes Licht für 40 Mio Seiten

Obwohl in der Hängepartie rund ums Google Book Settlement noch kein Ende der Dauer-Debatte in Sicht ist (neuer Termin der Anhörung ist der 19. Juli 2011), sucht das US-Unternehmen weiterhin Digitalisierungs-Nachschub. Zu den weltweit rund 40 Bibliothekspartnern gehört jetzt auch die British Library.

Laut einer Pressemitteilung will Google eine der größten Sammlungen historischer Bücher und Zeitschriften erstmals per Internet zugänglich machen: über das Google Books-Programm sowie die Webseite der Bibliothek und das gemeinsam mit anderen Bibliotheken unterhaltene Portal Europeana. Die zu digitalisierenden Texte (insgesamt rund 250.000 gemeinfreie Bücher mit 40 Mio Seiten) reichten bis ins 18. Jahrhundert zurück.

Auch bei der Vermarktung noch urheberrechtlich geschützer Bücher per hauseigenem E-Bookstore vermeldet Google eine Neuerung: In den USA schüttet die Firma Affiliate-Kunden, die das E-Sortiment von Google im eigenen Shop anbieten, bei der Vermittlung von kostenpflichtigen Titeln Provisionen aus (hier mehr).

Weltweite Bibliotheks-Partner von Google

Europa

  • Bodleian Bibliothek, Oxford
  • Bayerische Staatsbibliothek, München
  • Bibliothek der Universität Complutense Madrid
  • Bibliothek von Katalonien, Barcelona  (5 Bibliotheken)
  • Kantons- und Universitätsbibliothek Lausanne
  • Universitätsbibliothek Gent
  • Stadtbibliothek Lyon
  • Italienisches Kulturministerium mit Nationalbibliothek Florenz und Nationalbibliothek Rom
  • Österreichische Nationalbibliothek
  • Niederländische Nationalbibliothek
  • Tschechische Nationalbibliothek

USA

  • University of Michigan
  • Harvard University
  • New York Public Library
  • Stanford University
  • University of California Libraries:
  • University of California (San Diego)
  • University of California (Santa Cruz)
  • University of California (Los Angeles)
  • Northern Regional Library Facility
  • University of Texas at Austin
  • University of Virginia
  • Columbia University
  • University of Wisconsin-Madison
  • Princeton University
  • Cornell University
  • Committee on Institutional Collaboration:
  • University of Chicago
  • University of Illinois, Chicago
  • University of Illinois, Urbana-Champaign
  • Indiana University
  • University of Iowa
  • University of Michigan*
  • Michigan State University
  • University of Minnesota
  • Northwestern University
  • University of Wisconsin-Madison*
  • Ohio State University
  • Pennsylvania State University
  • Purdue University
  • NASA Library

Asien

  • Bibliothek der Keio-Universität, Tokio    

*auch Einzelpartner                        

Quelle: ÖNB/Google

Details zu den Partnerschaften von Google mit den Bibliotheken skizziert Max Kaiser, Forschungsleiter der Österreichischen Nationalbibliothek, im buchreport-Spezial Herstellung (hier zu bestellen).

Foto/Grafik: British Library

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Grünes Licht für 40 Mio Seiten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellenund sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, Joanne K.; Thorne, Jack; Tiffany, John
Little, Brown
2
Moyes, Jojo
Wunderlich
3
Zeh, Juli
Luchterhand
4
Wells, Benedict
Diogenes
5
Mankell, Henning
Zsolnay
22.08.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. August - 5. September

    Buchmesse São Paulo

  2. 7. September - 10. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival

  3. 7. September - 18. September

    Internationales Literaturfestival Berlin

  4. 14. September - 16. September

    Dmexco

  5. 23. September - 26. September

    Buchmesse Tokio