Filialist setzt auf Mobilfunk

Während hierzulande E-Book-Spezialisten wie txtr (hier) und Libreka (hier) beim Geschäft mit Telko-Firmen große Augen bekommen, schließt der französische Multimedia-Filialist Fnac eine Allianz mit zweitgrößten Mobilfunkanbieter in Frankreich SFR.
 
Die Partnerschaft umfasst einerseits, dass die Fnac selbst Mobilfunktarife in den Läden vermarktet, andererseits stellt die Kette dem Mobilfunkanbieter das eigene digitale Sortiment (E-Books, Musik, Videos) für den SFR-Shop zur Verfügung.

Der eue Fnac-Chef Alexandre Bompard (Foto) erkennt in der Zusammenarbeit laut „Livres Hebdo“ eine Wachstumschance auf einem sich schnell entwickelnden Markt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Filialist setzt auf Mobilfunk"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • E-Book-Herstellung: Wunsch und Wirklichkeit  …mehr
  • „Wirklich erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches“  …mehr
  • Neue Services mit dem Web-Whiteboard entwickeln  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    2
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Suter, Martin
    Diogenes
    18.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten